Rekord-Beteiligung beim „Ladies Run“

Postgelbe Invasion auf dem Marktplatz

+
Konzentration ist alles: Der Countdown läuft, die Läuferinnen stärken sich kurz vor dem Start.

Bremen - Von Jörg Esser. Blauer Himmel – stückweise zwischen Hellgrau und Dunkelgrau. So 20 Grad, freundlich geschätzt. Und irgendwie trocken. Geht doch. „Ideales Laufwetter“, lautet der Tenor auf dem Marktplatz. Dort tummeln sich ganz viele Frauen in postgelben Trikot und Sportschuhen. Der „Ladies Run“ der Deutschen Post wird in wenigen Minuten gestartet.

Die Stimmung wird nervöser, und der Himmel dunkler. Die Startnummern werden verteilt, letzte Nachmeldungen notiert. Sina Rabus-Schneider von der „Ladies-Run“-Pressestelle geht von um die 2000 Teilnehmerinnen aus. Rekord. 2016 waren rund 1600 Frauen am Start. Zwei Läufe stehen auf dem Programm – zunächst geht es auf eine fünf Kilometer lange Runde durch die Innenstadt. Start und Ziel ist auf dem Marktplatz, auf den Schienen vorm Rathaus. Eine Stunde später geht es auf die Zehn-Kilometer-Strecke, zwei Runden durch die City eben. Dafür werden ein paar Straßen gesperrt. „Macht ja auch nichts mehr“, raunzt ein Mann. „Bremen ist ja ohnehin eine einzige Riesenbaustelle. Tolle Planung.“ Am Sonntag werden auch ein paar Straßenbahnen umgeleitet. Was soll’s.

Die Läuferinnen, Walkerinnen und Nordic Walkerinnen stärken sich. Zudem ist Zeit für Selfies. Und andere Fotos. Mit Lucy Diakovska. Die drahtige 41-Jährige mit den roten Locken wirbelt über den Marktplatz. Hier ein Foto, da zwei Fotos. Hier ein Pressegespräch. Und nebenan in der „Ladies Lounge“ wird die gebürtige Bulgarin, die einst mit den „No Angels“ Karriere machte, auch gebraucht.

Lucy Diakovska ist Botschafterin des „Ladies Run“. Seit 2014 findet die deutschlandweite Laufserie nur für Frauen statt. Bis Ende August dieses Jahres sind noch Läufe in Dortmund, Leipzig und Wiesbaden terminiert.

Es wird windiger. Stürmischer. Das weckt Erinnerungen. Vor zwei Jahren musste der Lauf wegen einer Unwetterwarnung abgesagt werden. Da ist es ja an diesem Sonntag richtig schön. Und los geht’s.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Meistgelesene Artikel

Kanzlerin Merkel spricht vor 2500 Menschen auf dem Bremer Marktplatz

Kanzlerin Merkel spricht vor 2500 Menschen auf dem Bremer Marktplatz

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

Hemelingen: Käufer für früheres Könecke-Areal

Hemelingen: Käufer für früheres Könecke-Areal

Rentner spaziert mit Rollator auf Autobahnzubringer

Rentner spaziert mit Rollator auf Autobahnzubringer

Kommentare