Polizistin bei Verkehrskontrolle in Bremen schwer verletzt

Bremen - Eine Polizeibeamtin wurde am Donnerstag Nachmittag bei einer Verkehrskontrolle in Bremen-Vegesack von einem ausparkenden Auto erfasst.

Nach Angaben der Polizei wurde die 38 Jahre alte Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Gegen 14.20 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Friedrich-Humbert-Straße ein Auto. Während die Polizistin mit der Fahrerin des Hondas durch die geöffnete Türscheibe ein Gespräch führte, setzte eine 76 Jahre alte Frau mit ihrem Volvo aus einer Parklücke zurück und klemmte die Polizeibeamtin zwischen beiden Fahrzeugen ein. Die 38-Jährige erlitt dabei schwere Prellungen und Quetschungen und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Kollege stand unter Schock.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare