25-Jähriger festgenommen

Mit Cannabis im Rucksack durch die Innenstadt

Bremen - Bei der Überprüfung eines 25-Jährigen am Hillmannplatz in Bremen entdeckten Polizisten Dienstagnachmittag eine geringe Menge Cannabisharz und einen stark nach Cannabis riechenden Brief. Dies teilt die Polizei am Mittwoch mit.

Beides fanden die Beamten gegen 15.45 Uhr im Rucksack des Mannes. Der Brief war an eine Bremer Adresse adressiert. Der 25-Jährige gab an, dass sich darin 10 Gramm Cannabis befänden. Weitere Gegenstände im Rucksack bestätigten den Verdacht, dass der junge Mann mit Betäubungsmitteln handeln könnte, heißt es weiter.

Auf richterliche Anordnung wurde anschließend die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht. Das Ergebnis: Mehrere Gläser, in denen sich vermutlich Betäubungsmittel befinden, diverse Tabletten, bei denen die Polizei von Ecstasy ausgeht, mehrere Flaschen mit Chemikalien, Verpackungsmaterialien sowie Literatur zur Herstellung von Betäubungsmitteln. 

Der Tatverdächtige wurde festgenommen und befindet sich im Polizeigewahrsam. Zurzeit würden laut Polizei Haftgründe geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Türkei droht mit Ausweitung der Offensive gegen Kurden

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Schock in der Schule: Jugendlicher getötet

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Pence besucht Klagemauer in Jerusalem

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Können Sie es erraten - welches Urlaubsland wird gesucht?

Meistgelesene Artikel

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke in Bremen

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke in Bremen

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

„Bremen Tattoo“: „Musikschau“-Nachfolge-Spektakel kommt beim Publikum gut an

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Eiswettfest: Rekordspende für Seenotretter

Kommentare