Auseinandersetzung eskaliert

Streit um eine Frau endet in Bremen mit Faustschlägen und Tritten

Bremen - Zwischen zwei Männern ist am Mittwochabend eine Auseinandersetzung an einer Bremer Bushaltestelle eskaliert. Beide Männer verletzten sich durch Faustschläge und Fußtritte gegenseitig.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 22 Uhr an der Haltestelle an der Farger Straße im Stadtteil Blumenthal. Die Tatbeteiligten wurden von Beamten vor Ort noch gestellt.

Ein 29 Jahre alter Mann geriet in einer Kneipe mit einem 28-Jährigen in einen Streit. Die verbale Auseinandersetzung verlagerte sich dann an die Bushaltestelle. Dort gingen die Kontrahenten mit Fäusten aufeinander los. Selbst am Boden liegend schlugen und traten sie weiter auf sich ein. 

Obwohl beide bei der Schlägerei verletzt wurden, flüchtete der 29-Jährige vor Eintreffen der Einsatzkräfte. Er konnte im Rahmen der Fahndung angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Gegen den 28-jährigen Bremer werden derzeit Haftgründe geprüft. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an. Nach ersten Erkenntnissen sollen sich die beiden Männer um eine Frau gestritten haben.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Meistgelesene Artikel

Borgward: Rückzug auf Raten

Borgward: Rückzug auf Raten

Nach Straßburg-Anschlag: Kontrolle von französischem Taxi ergibt keine Hinweise

Nach Straßburg-Anschlag: Kontrolle von französischem Taxi ergibt keine Hinweise

Auffahrunfall auf der A27: Sperrung bis in die Nacht

Auffahrunfall auf der A27: Sperrung bis in die Nacht

„Tatort“-Kommissar serviert Entenkeule

„Tatort“-Kommissar serviert Entenkeule

Kommentare