Polizei warnt

Trickdiebe in Bremen unterwegs

Bremen - Erneut sind Trickdiebe unterwegs. Die Täter schlagen vor allem bei älteren Opfern zu, daher warnt die Polizei: Aufpassen, wer vor der Haustür steht und wachsam sein!

Ein 89-Jähriger wurde in Aumund von zwei Unbekannten vor seiner Wohnung erwartet als er vom Einkaufen zurückkam. Angeblich wollte das Paar einen Zettel für die Nachbarin hinterlassen, die nicht da war. Mit diesem Trick konnte die Frau des Duos in die Wohnung des 89-Jährigen gelangen, doch der mutmaßliche Diebstahl wurde gestört als der Sohn des Rentners auftauchte. Die Unbekannten flüchteten ohne Beute. 

Im Ortsteil Marßel gaben sich zwei Männer bei einer 83-Jährigen als "Wasserwerker" aus. Die Frau ließ die Täter in ihre Wohnung und die Männer konnten mit Bargeld flüchten.

Die Polizei warnt: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! Trickdiebe und Betrüger sind geschickt, wortgewandt und bitten meistens sehr überzeugend, in die Wohnung gelassen zu werden, denn so können sie nicht von Zeugen gesehen werden und dem Opfer kann schlechter jemand zur Hilfe kommen. Oftmals denken sich die Täter Geschichten aus oder behaupten, das Opfer zu kennen. Das dient der Ablenkung und macht es für den Mittäter einfacher, in die Wohnung zu gelangen.

Weitere Informationen, wie man sich vor solchen Betrügen schützen kann, gibt es bei der Polizei unter Telefon 0421/362-19003 oder im Internet unter www.polizei.bremen.de.

Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizei untern Telefon  0421/362-3888 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Kommentare