Vermehrt Handy-Diebstähle an Haltestellen

Bremen - An Bus- und Straßenbahnhaltestellen kommt es zur Zeit vermehrt zu Handy-Diebstählen. Die Polizei warnt vor den Maschen der Täter.

Die unbekannten Täter schlagen genau dann zu, wenn wartende Fahrgäste an Haltestellen ihr Handy in die Hand nehmen. Sie entreißen das Smartphone und sind schon über alle Berge, bevor ihre Opfer überhaupt realisieren, was passiert ist. Häufig sind Frauen von dem Handy-Klau betroffen. Ein Trick dabei ist die Frage nach der Uhrzeit: Die Angesprochenen holen daraufhin ihr Smartphone aus der Tasche, das sofort von dem Fremden gegriffen wird.

Damit Ihnen das nicht passiert:

Behalten Sie aufmerksam die Umgebung im Blick. Sollte man Opfer einer Straftat geworden sein, sofort um Hilfe rufen, andere auf sich aufmerksam machen und sofort den Polizei-Notruf 110 wählen.

In jedem Fall eine Ortungssoftware installieren, eine individuelle Tastatursperre einrichten und die Gerätedaten wie Marke und Typ und insbesondere die IMEI-Nummer notieren. Durch die Eingabe *#06# zeigt das Smartphone die Geräte-Nummer an. Dadurch wird eine Gerätefahndung ermöglicht.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Wohnhaus

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Kommentare