Suche nach weiteren Tätern dauert an

Polizei stellt einen Halskettenräuber

Bremen - Bereits am Dienstag warnte die Polizei Bremen in einer Pressemitteilung zur Vorsicht vor zunehmender Straßenkriminalität. Auch im jüngsten Fall vom Donnerstagnachmittag haben es die Täter wieder auf den Schmuck einer Seniorin abgesehen.

Am Donnerstagnachmittag wurde eine 75-Jährige Opfer eines Raubes in Bremen-Vegesack. Sie war mit der Fähre aus Lemwerder nach Vegesack gekommen. Zu Fuß ging sie dann in die Rohrstraße, als sie in Höhe der Weserstraße von hinten angegriffen wurde, teilt die Polizei am Freitag mit. Dabei riss ein Unbekannter der Dame zwei Ketten vom Hals. Die Rentnerin stürzte zu Boden. Die 75-Jährige sah drei Personen in Richtung Vegesacker Fähre flüchten. Das Trio konnte eine Goldkette mit einem blauen Anhänger erbeuten, die zweite Kette lag zerrissen am Boden. Zeugen alarmierten sofort die Polizei.

Die Beamten konnte einen Tatverdächtigen noch in Tatortnähe fassen. Die Kette wurde bei ihm jedoch nicht gefunden. Der 29-Jährige bestritt die Tat, wurde aber vorläufig festgenommen.

Die Täter sollen zwischen 19 und 22 Jahre alt sein. Sie trugen dunkle Jacken. Einer hatte auffallend lockiges Haar, ein anderer trug ein schwarzes Cap mit heller Schrift und Schirm nach hinten. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0421/362-3888 entgegen.

Zuletzt wurde am vergangenen Donnerstag eine Seniorin in Peterswerder überfallen. Vor diesem Hintergrund warnt die Polizei vor „einem bestimmten Täterkreis“, der es auf sichtbar getragene Halsketten, vor allem bei älteren Damen, abgesehen hat.

Rubriklistenbild: © Polizei Bremen

Mehr zum Thema:

Unklare Lage: Palmyra in der Hand des IS?

Unklare Lage: Palmyra in der Hand des IS?

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Meistgelesene Artikel

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Dreimal Bewährung, einmal Haft

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Kommentare