Hinweise auf Beziehungstat

Frau in Bremen niedergestochen

Bremen - Eine 37-Jährige ist in Bremen mit einem Messer niedergestochen worden. Die Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, der Täter flüchtete nach der Attacke am Montagabend.

Dies teilte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen mit. Erste Ermittlungen deuteten auf eine Beziehungstat hin. Die Polizei durchsuchte eine Wohnung in der Nähe des Tatortes im Stadtteil Gröpelingen, wie der Sprecher weiter sagte. 

Der Zustand der 37-Jährigen habe sich in der Nacht stabilisiert. Weitere Einzelheiten werde die Staatsanwaltschaft im Laufe des Tages bekanntgeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

Meistgelesene Artikel

Open Air bei Mercedes: Laue Nacht voller Chartperlen und Hits

Open Air bei Mercedes: Laue Nacht voller Chartperlen und Hits

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Am Bremer „Fly over“ droht Chaos: Einwöchige B6-Sperrung ab Mittwoch

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Mordfall ohne Leiche - Prozess beginnt in Bremen

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kieserling hat ein Ziel - die regionale Marktführerschaft

Kommentare