Mögliche Brandstiftung

Polizei-Fahrzeug geht in Bremer City in Flammen auf

Bremen - Ein Zivilfahrzeug der Polizei ist am Donnerstagmorgen in der Bremer Innenstadt in Flammen aufgegangen. Einsatzkräfte entdeckten den brennenden VW Touran gegen 2.55 Uhr in der Straße Am Wall. Verletzt wurde niemand.

Nun sucht die Polizei die bisher unbekannten Täter. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, der Schaden beträgt etwa 15.000 Euro. Weitere Fahrzeuge wurden nicht beschädigt.

Die Experten der Kriminalpolizei gehen nach der Auswertung erster Spuren von Brandstiftung aus. Der Staatsschutz der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen möglichen politischen Hintergrund.

Zeugenhinweise werden vom Kriminaldauerdienst unter 0421/362-38 88 entgegengenommen.

jdw

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Montags-Training im Schnee 

Montags-Training im Schnee 

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Meistgelesene Artikel

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Passanten vereiteln Raubüberfall in der Bremer Neustadt

Passanten vereiteln Raubüberfall in der Bremer Neustadt

Kommentare