Mögliche Brandstiftung

Polizei-Fahrzeug geht in Bremer City in Flammen auf

Bremen - Ein Zivilfahrzeug der Polizei ist am Donnerstagmorgen in der Bremer Innenstadt in Flammen aufgegangen. Einsatzkräfte entdeckten den brennenden VW Touran gegen 2.55 Uhr in der Straße Am Wall. Verletzt wurde niemand.

Nun sucht die Polizei die bisher unbekannten Täter. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, der Schaden beträgt etwa 15.000 Euro. Weitere Fahrzeuge wurden nicht beschädigt.

Die Experten der Kriminalpolizei gehen nach der Auswertung erster Spuren von Brandstiftung aus. Der Staatsschutz der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen möglichen politischen Hintergrund.

Zeugenhinweise werden vom Kriminaldauerdienst unter 0421/362-38 88 entgegengenommen.

jdw

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

53-Jähriger nach Tritten gegen den Kopf notoperiert

53-Jähriger nach Tritten gegen den Kopf notoperiert

650 Sportler gehen beim „City-Triathlon“ an den Start

650 Sportler gehen beim „City-Triathlon“ an den Start

Kommentare