1.000 Euro Belohnung

Polizei fahndet mit Fotos nach Bankräuber in Bremen

+
Mit diesem Fahndungsfoto geht die Polizei Bremen an die Öffentlichkeit. Zeugen werden dringend gesucht.

Bremen - Nach einem Überfall auf eine Bankfiliale in Bremen-Peterswerder fahndet die Polizei mit Fotos nach dem Räuber.

Am Dienstagvormittag überfiel ein Mann ein Bankinstitut in der Straße Bei den Drei Pfählen. Der Täter betrat die Bank, bedrohte eine Angestellte mit einer Schusswaffe und flüchtete mit der Beute. Wie die Polizei mitteilt, erging heute über das Amtsgericht Bremen der Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung. Das Bankinstitut lobt 1.000 Euro Belohnung aus.

Der Räuber ist circa 1,70 bis 1,75 Meter groß und sprach Deutsch ohne Akzent. Er trug eine weiße Jacke mit dunkelblau abgesetzten Ärmeln und mit grauer Kapuze, dunkle Arbeitshandschuhe, eine dunkle Jeans dazu schwarze Schuhe. Er war maskiert und trug eine schwarze Schusswaffe bei sich.

Auf der Homepage der Polizei sind die Originalfotos der Videoüberwachung eingestellt.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/362-3888 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Fotostrecke: Die schönsten Jubel-Bilder vom Derbysieg

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

Sturms Jungs stürmen das deutsche Haus - die Bilder zur Silber-Sause 

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

„Fish International“ und „Gastro Ivent“ in der Messe Bremen

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

475 Jahre Kirchenmusik in der Stiftskirche Bassum

Meistgelesene Artikel

Vorläufige Polizei-Bilanz: Sicherheitskonzept ist aufgegangen

Vorläufige Polizei-Bilanz: Sicherheitskonzept ist aufgegangen

300 Aussteller aus 30 Ländern bei der „Fish international“

300 Aussteller aus 30 Ländern bei der „Fish international“

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Kommentare