Überseestadt Bremen

Polizei erwischt elf berauschte Autofahrer in fünf Stunden

Bremen - Bei einer mehrstündigen Drogenkontrolle am Autobahnzubringer Überseestadt am Mittwochnachmittag in Bremen haben Beamte der Polizei elf berauschte Fahrzeugführer gestoppt. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen sind weitere Betäubungsmittel beschlagnahmt worden.

Ein Drogenhund sowie der Zoll unterstützten die Beamten von 13 bis 17.30 Uhr, erklärt die Polizei am Donnerstag. In diesem Zeitraum seien 123 Fahrzeuge und 142 Personen überprüft worden. Demnach deckte fast jede zehnte Kontrolle Drogeneinfluss am Steuer auf.

Sämtliche betroffene Fahrer erhielten ein Fahrverbot und müssen sich nun einem Strafverfahren stellen. Besonders umfangreich waren die Funde bei einem 22-Jährigen aus Bremen. Die Beamten testeten ihn positiv auf Kokain und THC. In seiner Wohnung wurden zudem Amphetamine, Marihuana, Ecstasy, Kokain sowie verschreibungspflichtige Medikamente gefunden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Viele verbotene Gegenstände gefunden

Auch die Zöllner erzielten Erfolge bei ihren Kontrollen. Sie fanden diverse verbotene Gegenstände wie Elektroschocker, Messer, Anscheinswaffen und Schlagringe.

In Bremen ereignen sich laut Polizei rund 300 Unfälle, bei denen die Verursacher unter Drogeneinfluss standen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

So werden Maronen im Backofen zubereitet

So werden Maronen im Backofen zubereitet

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

Kommentare