Festnahme bei Razzia am Mittwoch

Schüsse auf einen Rocker in Huchting: Polizei ermittelt mutmaßlichen Schützen

Ein Mitglied eines Rockerclubs ist im August in Bremen-Huchting aus einem Auto heraus angeschossen worden. Nun hat die Polizei einen Verdächtigen für die Tat gefasst.

  • Großeinsatz der Polizei in Bremen-Huchting nach Schussverletzung.
  • 35-Jähriger Rocker mit Schussverletzung in Klinik eingeliefert.
  • Polizei ermittelt Tatverdächtigen und nimmt ihn bei Razzia fest.

Update vom 17. September: Nach Schüssen auf einen 35 Jahre alter Rocker aus Niedersachsen in Bremen-Huchting ist es der Polizei Bremen gelungen, den mutmaßlichen Schützen zu ermitteln und am Mittwoch zu verhaften. Die Festnahme erfolgte laut einer Meldung der Beamten im Zusammenhang mit den zahlreichen Razzien, die an diesem Tag in Bremen und Niedersachsen vonstatten gingen.

Schießerei-Tatverdächtiger bei Razzia in Bremen festgenommen

Der 34 Jahre alte Tatverdächtige aus Bremen wird beschuldigt, sich am 11. August an der Heinrich-Plett-Allee mit einem Wagen vor das Auto des 35-jährigen Mitglieds eines Rockerclubs gesetzt und mehrere Schüsse auf diesen abgegeben zu haben. Eine umfangreiche Rekonstruktion des Tatablaufes, die Auswertung von Spuren und die Aussagen von Zeugen führten die Ermittler der Polizei Bremen eigenen Angaben zufolge zu dem mutmaßlichen Schützen.

Der Hintergrund der Schießerei in Bremen-Huchting unweit des Roland Center ist weiter Bestandteil der laufenden Ermittlungen. Spezialeinsatzkräfte der Polizei überwältigten den Mann Mittwochvormittag. Dieser Zugriff stand laut einer Meldung der Polizei Bremen auch im Zusammenhang mit den polizeilichen Maßnahmen der Kriminalpolizei, in den Verfahren wegen Drogenhandel und anderen schwerwiegenden Straftaten. Die weiteren Ermittlungen dauern an, heißt es.

Update vom 12. August: Die Polizei Bremen hat mitgeteilt, dass der verletzte 35-Jährige im Rockermilieu aktiv und Mitglied einer Rockergruppe ist. Inwieweit dies in Verbindung zur Tat steht, sei Gegenstand der Ermittlungen. Laut Informationen von Radio Bremen ist der 35-Jährige ein „Hells Angels"-Mitglied.

Polizei-Einsatz nach Schüssen auf Rockerclub-Mitglied: Beamte sperrten die umliegenden Straßen ab.

Der in Niedersachsen wohnende Mann wurde am Dienstag in Bremen-Huchting angeschossen, mittlerweile ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Nach Ermittlungsstand vom Mittwochmittag befand sich der 35-Jährige als Beifahrer in einem Auto auf der Heinrich-Plett-Allee, etwa in Höhe der Bredaer Straße. Gegen Dienstagmittag sollen laut Angaben der Polizei aus einem Wagen mehrere Schüsse auf den Mann abgegeben worden sein, eine Kugel habe ihn getroffen. Der oder die Angreifer flüchteten, heißt es in einer Meldung von Polizei und Staatsanwaltschaft in Bremen.

Der Verletzte wollte sich demnach von seinem Fahrer in ein Krankenhaus fahren lassen, wurde von diesem aber vor einem Krankenkassengebäude an der Kirchhuchtinger Landstraße abgesetzt und später von einem Rettungswagen in ein Klinikum gebracht.

Polizei Bremen sucht nach Schüssen in Huchting nach Zeugen

Die Fahndung nach dem oder den Schützen dauerte am Mittwoch weiterhin an. Aus diesem Anlass sucht die Polizei nach Zeugen, die am Dienstagmittag an der Heinrich-Plett-Allee zwischen der Kirchhuchtinger Landstraße und der B75 verdächtige Beobachtungen gemacht hat. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Bremen unter 0421/362-3888 entgegen.

Originalmeldung vom 11. August: Der Einsatz am AOK-Gebäude in Bremen-Huchting hat zu weitreichenden Sperrungen im Bereich der Kirchhuchtinger Landstraße geführt. Busse konnten zeitweise nicht auf ihren Linien fahren, das Roland Center musste ebenfalls abgesperrt werden.

Polizei-Einsatz in Huchting: 35-Jähriger erleidet Schussverletzung.

Über Twitter informierte die Polizei Bremen kurz nach Abschluss des Einsatzes, ein 35-jähriger Mann sei mit einer Schussverletzung in ein Klinikum gebracht worden. Lebensgefahr bestand zu dem Zeitpunkt gegen 15.45 Uhr nicht. Die Einsatzkräfte blieben vorerst vor Ort. Die polizeilichen Maßnahmen dauerten an.

Einsatz nach Schussverletzung in Bremen-Huchting: Polizei ermittelt

Die Einsatz- und Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr waren am frühen Nachmittag gegen 14.10 Uhr zur Kirchhuchtinger Landstraße gerufen worden. Der 35-Jährige war da bereits verletzt. Spezialeinsatzkräfte der Polizei wurden alarmiert, sofortige Fahndungsmaßnahmen aufgenommen und eine umfangreiche Spurensicherung veranlasst, heißt es einer Meldung der Beamten von Dienstag.

Beim Polizei-Einsatz in Huchting wurde auch das Roland Center abgesperrt.

Kurz nach dem Vorfall waren der Polizei weder der genaue Tatort noch weitere Beteiligte bekannt. Der verletzte Mann habe sich selbstständig vom Tatort entfernt, teilte ein Sprecher mit. Es werde mit allen Mitteln der polizeilichen Arbeit versucht, Details des Vorfalls zu ermitteln.

Die Polizei Bremen rief dazu auf, den Einsatzraum weiträumig zu umfahren. „Weichen Sie auf andere Straßen aus“, teilten die Beamten auf Twitter mit. Abgesperrt wurde der Bereich der Kirchhuchtinger Landstreße zwischen Obervielander Straße und Willakedamm. Die Hintergründe der Tat sind offen, die Ermittlungen dazu dauerten am Dienstag an.

Rubriklistenbild: © Christian Butt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Meistgelesene Artikel

Polizei Bremen: Explosion in der Böttcherstraße - zwei Verletzte

Polizei Bremen: Explosion in der Böttcherstraße - zwei Verletzte

Polizei Bremen: Explosion in der Böttcherstraße - zwei Verletzte
Corona in Bremen: Schulstart mit scharfen Regeln - Infektionszahlen steigen stark

Corona in Bremen: Schulstart mit scharfen Regeln - Infektionszahlen steigen stark

Corona in Bremen: Schulstart mit scharfen Regeln - Infektionszahlen steigen stark
Rekordwerte an der Weser

Rekordwerte an der Weser

Rekordwerte an der Weser
Querdenken421-Demonstration: Polizei Bremen ahndet mehrere Verstöße

Querdenken421-Demonstration: Polizei Bremen ahndet mehrere Verstöße

Querdenken421-Demonstration: Polizei Bremen ahndet mehrere Verstöße

Kommentare