Polizei sucht Zeugen

Unbekannte überfallen Drogeriemarkt in Findorff

Bremen - Zwei Unbekannte haben am Dienstagabend einen Drogeriemarkt in Findorff überfallen und sind mit Bargeld geflüchtet.

Wie die Polizei berichtet, betraten die beiden Maskierten zu Ladenschluss um 20 Uhr das Geschäft. Einer der Täter ging direkt auf eine 55-jährige Angestellte zu, packte sie und fragte nach dem Tresor. Eine 30 Jahre alte Kollegin wurde darauf aufmerksam und löste Alarm aus. Daraufhin zog der Mann die 55-Jährige in Richtung Kasse, wo der zweite Täter wartete. Die Frau musste die Kassenlade öffnen. Das Duo steckte das darin befindliche Bargeld in eine Tasche und flüchtete vermutlich in Richtung Leipziger Straße.

Ein Tatverdächtiger wird als etwa 25 Jahre alt, zirka 1,80 Meter groß und dunkelhäutig beschrieben. Er trug eine rot-schwarz-karierte Jacke und hatte ein graues Tuch über Mund und Kopf gezogen. Der Mann sprach akzentfrei Deutsch. Sein Komplize soll etwa 25 bis 30 Jahre alt und ebenfalls dunkelhäutig sein. Er trug einen Stoppelbart, eine schwarze Jacke und eine Wollmütze.

Die Polizei fragt: „Wer hat am Dienstagabend gegen 20 Uhr in dem Bereich etwas gesehen und kann Hinweise zu den Tätern geben?“ Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 zu melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Kuzaj

Das könnte Sie auch interessieren

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Meistgelesene Artikel

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.