Polizei sucht Zeugen

12-Jähriger wird von fünf Jugendlichen ausgeraubt

Bremen - Ein zwölf Jahre altes Kind ist am Dienstagabend in Bremen von fünf Jugendlichen überfallen worden. Der Junge hatte auf Verlangen sein Smartphone gezeigt, das die Räuber ihm entrissen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Der 12-Jährige hatte sich mit ein paar Freunden auf dem Spielplatz an der Schule beim Pulverberg getroffen. Dort sprachen ihn und seine Freunde fünf Jugendliche an. Die Unterhaltung verlief zunächst harmlos. Doch als der Junge das Gelände verließ, folgten ihm die Fünf. 

An der Ecke Gerdstraße/Burchardstraße sprachen sie ihn abermals an und fragten nach seinem Handy. Der Junge zeigte es ihnen und steckte es sofort wieder ein. Da hielten ihn die Räuber fest und einer zog ihm das Mobiltelefon aus der Tasche.

Ein Verdächtiger identifiziert

Danach flüchteten die Täter. In der Zwischenzeit konnte ein vermutlicher Tatverdächtiger durch die Kriminalpolizei identifiziert werden. Es handelt sich um einen 13-jährigen Schüler aus Bremen.

Drei der fünfköpfigen Bande wurden folgendermaßen beschrieben: 1. männlich, etwa 1,60 Meter groß, schlank, ca. 14 Jahre alt, kurze schwarze Haare, wurde vermutlich „Azaja“ genannt. 

2. männlich, etwa 1,65 Meter groß, dick, ca. 17 Jahre alt, mittellange schwarze Haare, bekleidet mit roter Jacke. 

3. männlich, etwa 1,85 Meter groß, ca. 16 Jahre alt, bekleidet mit blauer Jeans, dunkelroter Stoffjacke. 

Hinweise zu dem Raubüberfall nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888 entgegen. Die Ermittlungen dauern an.

Tipps der Polizei

Die Polizei rät in ähnlichen Fällen einem Unbekannten niemals sein Handy zu zeigen und das Gerät immer so mit sich zu führen, dass ein Taschendieb nicht zugreifen kann. Weitere Verhaltenstipps zum Thema Straßenraub und Handy erhalten Interessenten im Präventionszentrum der Polizei (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel: 0421/362-19003) oder im Internet auf www.polizei.bremen.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Kommentare