Frau wurde bei Überfall verletzt

Polizei sucht Räuber

+
So soll der Verdächtige aussehen.

Bremen - Die Bremer Polizei sucht einen unbekannten Verdächtigen, der am 9. Mai gegen 13.30 Uhr versuchte einer 20 Jahre alten Bremerin das Portemonnaie zu entwenden.

Die junge Frau schob gerade einen Kinderwagen durch die Wilseder-Berg-Straße, beschreibt ein Polizeisprecher die Situation vor dem Überfall. Als sie sich gegen den Räuber zur Wehr setzte, zog er ein Messer aus seiner Hosentasche und stach damit in ihre Richtung.

Die 20-Jährige wich der Bewegung zwar aus, erlitt aber eine Schnittwunde, die in einem Krankenhaus versorgt wurde.

Aufgrund einer sehr guten Täterbeschreibung, wurde jetzt das Phantombild erstellt. Wer Hinweise zu dem 18 bis 20 Jahre alten, etwa 175 cm großen und sehr schlanken Verdächtigen geben kann, richtet diese bitte unter der Telefonnummer (0421) 362-3888 an den Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen.

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Bremen bekommt Hybridspeicher

Bremen bekommt Hybridspeicher

"Lili" wechselt nach Holland

"Lili" wechselt nach Holland

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

Leichenschau: Senat beschließt Gesetzentwurf

„Straßenbahnlinie 1 wirtschaftlich sinnvoll“

„Straßenbahnlinie 1 wirtschaftlich sinnvoll“

Kommentare