Zwei Personen verletzt

Rettungswagen kollidiert auf Einsatzfahrt mit Auto

Bremen - Ein Rettungseinsatz endete am Dienstagabend in Bremen mit einem Verkehrsunfall. Ein Rettungswagen kollidierte gegen 19.20 Uhr auf der Waller Heerstraße mit einem abbiegenden Auto. Die beiden Rettungskräfte wurden dabei leicht verletzt, teilt die Polizei am Mittwoch mit.

Der Rettungswagen befand sich gerade auf der Einsatzfahrt, Blaulicht und Martinshorn waren eingeschaltet. Auf der Waller Heerstraße wollte der Rettungswagen die rote Ampel an der Einmündung zur Langen Reihe überqueren. Hier kam es zur Kollision mit einem abbiegenden Volvo, der gegen einen Ampelmast geschleudert wurde.

Der Fahrer des Autos blieb unverletzt. Die Rettungssanitäter im Alter von 19 und 41 Jahren erlitten einen Schock und wurden stationär im Krankenhaus behandelt.

Am Auto entstand ein Totalschaden, der Sprinter des Rettungsdienstes wurde schwer beschädigt. Die Ampelanlage bleibt vorerst außer Betrieb.

jdw

Ungefährer Unfallort

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um

Der BMW X4 M40d im Autotest

Der BMW X4 M40d im Autotest

So gelingt die perfekte Pasta

So gelingt die perfekte Pasta

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Trump räumt russische Einmischung in US-Wahl ein

Meistgelesene Artikel

Mann überfällt Drogeriemarkt in der Neustadt - und wird gefasst 

Mann überfällt Drogeriemarkt in der Neustadt - und wird gefasst 

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Zwei Verletzte bei Feuer in Dachgeschosswohnung

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Drei Gymnasiasten entwickeln Verfahren, um Weltraumschrott zu recyceln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.