Ziel: Sicherheitsgefühl stärken

221 Besucher der Disko-Meile durch die Polizei kontrolliert

Bremen - Verstärkte Personenkontrollen führte die Polizei in der Nacht zum Pfingstsonntag auf der Bremer Disko-Meile durch. Gleichzeitig gaben die Beamten den Besuchern Tipps, um sich vor „Ko-Tropfen“ und Diebstählen zu schützen.

Eine Lageauswertung der Polizei hatte erkennen lassen, dass die hohe Anzahl an Gewaltdelikten in dem Bereich auch auf den Einsatz von Waffen aller Art zurückzuführen ist. Den negativen Höhepunkt stellte dabei die Messerstecherei am 29. April dar, bei der mehrere Personen teils lebensgefährlich verletzt wurden, teilt die Polizei mit.

 Die Überwachung der auf der Disko-Meile eingerichteten Waffenverbotszone gehört zu den Kernaufgaben der dort eingesetzten Polizeikräfte. Immer wieder werden auch Waffen und waffenähnliche Gegenstände beschlagnahmt und die Verstöße zur Anzeige gebracht.

221 Personen kontrolliert

Kontrolliert wurden in der Nacht 221 Besucher - darunter sieben Minderjährige/Jugendliche. Die Polizisten stellten drei Ordnungswidrigkeiten-Verstöße gegen das Waffenverbot fest. Es wurde eine Strafanzeige wegen illegalen Aufenthalts gefertigt. 

Die Personenkontrollen seien aus Sicht des Polizeiführers Derk Dreyer erfolgreich gewesen, insbesondere für die Sicherheit der Besucher.

Besucher zu sicherem Abfeiern beraten

Zeitgleich wurden die Besucher der Disko-Meile unter dem Motto „Abfeiern, aber richtig!“ beraten. Folgende Botschaften wurden dort vermittelt: - Organisiere Deine Hin- und Rückfahrt rechtzeitig. - Bleibe bei deinen Freunden und passt aufeinander auf. - Behalte dein Getränk im Auge. - Achte auf deine Wertsachen, besonders auf dein Smartphone - Sei vorsichtig mit neuen Bekanntschaften.

Außerdem wurden an die Besucher Trillerpfeifen und Brustbeutel verteilt. Es wurden etwa 100 Besucher des „Modernes“ und rund 200 Besucher der Disko-Meile beraten, so die Polizei abschließend.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

Bremer Arzt entfernt Niere statt Milz

982. Bremer Freimarkt startet mit 327 Schaustellern

982. Bremer Freimarkt startet mit 327 Schaustellern

Kommentare