Update, 14.05 Uhr: Sperrungen aufgehoben

Zehn-Zentner-Bombe in Farge erfolgreich gesprengt

Bremen - Eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg muss in Bremen am Dienstagmittag entschärft. Sprengmeister Andreas Rippert hat den Blindgänger auf dem Gelände des ehemaligen Tanklagers in Farge gegen 14.05 Uhr gesprengt.

+++ Update, 14.05 Uhr: Bombe wurde gesprengt +++

Die Bombe ist unschädlich gemacht worden. Alle Evakuierungs- und Sperrmaßnahmen sind aufgehoben, teilt die Polizei mit. Nachdem der Kampfmittelräumdienst den Sprengkörper freigelegt hatte, entschieden die Einsatzkräfte die Bombe zu sprengen. Eine Entschärfung war aufgrund des Zustandes vom Zünder nicht möglich.

+++

Der Fundort wird in einem 400-Meter-Radius ab etwa 12 Uhr geräumt, teilt die Bremer Polizei mit. Ein Teil der Betonstraße ist von der Evakuierung betroffen.

Im Umkreis von einem Kilometer ist ab 13 Uhr luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Das bedeutet, dass sich die Anwohner während der Entschärfung zwar im Gebäude aufhalten dürfen, aber in Räumen, die vom Bombenfundort abgewandt liegen.

Nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten

Außerdem sollten sie sich nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Betroffen vom luftschutzmäßigen Verhalten sind die Betonstraße, Am Brakland, Eylmannstraße, Eispohl sowie die Claus-von-Lübken-Straße.

Darüber hinaus wird die Bundesstraße 74 voraussichtlich ab 13 Uhr in diesem Abschnitt kurzfristig voll gesperrt werden.

jdw

Der Fundort in Bremen-Farge.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Kanzlerin Merkel spricht vor 2500 Menschen auf dem Bremer Marktplatz

Kanzlerin Merkel spricht vor 2500 Menschen auf dem Bremer Marktplatz

Autos brennen in Bremen: Polizei ermittelt

Autos brennen in Bremen: Polizei ermittelt

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

Hemelingen: Käufer für früheres Könecke-Areal

Hemelingen: Käufer für früheres Könecke-Areal

Kommentare