Durchsuchungen in Huchting

Illegales Glücksspiel und Drogen: Teestube nach Polizei-Einsatz geschlossen

Bremen - Illegales Glücksspiel und eine unzulässig betriebene Teestube haben am frühen Dienstagabend zur Durchsuchung der Gaststätte und einer Wohnung geführt. Dabei fanden die beteiligten Polizisten auch Drogen und eine große Menge Bargeld.

Gegen 18.15 Uhr durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei Bremen in Huchting die Teestube sowie eine mit dem Lokal in Bezug stehende Wohnung. Das Lokal wurde anschließend geschlossen, heißt es in einer Meldung der Bremer Polizei.

Nach intensiven Ermittlungen führten die Polizisten in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die Durchsuchungsmaßnahmen an der Kirchhuchtinger Landstraße und in einer Wohnung im Stadtteil Huchting durch, heißt es. Die Polizei war demnach mit zahlreichen Kräften im Einsatz. 

Bei der Durchsuchung beider Objekte fanden die Beamten zahlreiche Beweismittel, unter anderem eine beträchtliche Menge Drogen, mehrere tausend Euro Bargeld sowie unerlaubte Spielautomaten.

Die polizeiliche Bilanz des Abends spricht für sich, heißt es in der Meldung weiter. Es wurde ein Strafverfahren wegen illegalen Glücksspiels eingeleitet. Ferner stellten die Polizisten mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Arzneimittelgesetz und das Bremische Gaststättengesetz fest. Die weiteren Ermittlungen dauerten am Mittwoch noch an.

Die Polizei betont, ihre Beamten treten illegalem Glücksspiel offensiv entgegen und gehen in diesem Zusammenhang mit aller Konsequenz auch gegen unzuverlässige Gewerbetreibende vor.

kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nordwohlder Weihnachtsmarkt

Nordwohlder Weihnachtsmarkt

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

"Gelbwesten"-Krise: Macron äußert sich am Montagabend

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Feuerwehr-Übung in Heiligenfelde

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

19-Jähriger nach Streit geschlagen, getreten und ausgeraubt

19-Jähriger nach Streit geschlagen, getreten und ausgeraubt

Rückruf: Süßwaren-Hersteller warnt vor Verzehr von beliebtem Weihnachtsgebäck

Rückruf: Süßwaren-Hersteller warnt vor Verzehr von beliebtem Weihnachtsgebäck

Kommentare