Schnelle Wiederbelebung

57-jähriger Autofahrer erleidet Herzinfarkt - Ersthelfer retten sein Leben

Rettungswagen
+
Die Ersthelfer riefen den Rettungsdienst und fingen mit der Wiederbelebung an.

Dem beherzten Eingreifen zweier Ersthelfer verdankt ein 57 Jahre alter Autofahrer sein Leben. Der Mann erlitt am Steuer seines Wagens in Bremen einen Herzinfarkt und blieb auf der Fahrbahn stehen.

Bremen - Während andere Autofahrer vereinzelnd hupend an dem Auto des 57-Jährigen vorbei fuhren, erkannten zwei 20 und 35 Jahre alte Männer den Ernst der Lage und leisteten umgehend Erste Hilfe, teilt die Polizei mit.

Der 57 Jahre alte Mann befuhr die Nordstraße in Bremen-Walle stadtauswärts, verlor unerwartet das Bewusstsein und hielt mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen. Nachdem diverse Wagen die Stelle passierten, stoppte der 35-jährige Bremer und sah den ohnmächtigen Mann mit offenem Mund auf dem Fahrersitz.

Ersthelfer führen Wiederbelebung erfolgreich durch

Der Helfer rief einen Rettungswagen und zog den 57-Jährigen zusammen mit einem 20 Jahre alten Bremer aus dem Fahrzeug. Gemeinsam mit den eingetroffenen Sanitätern führten sie erfolgreich eine Wiederbelebung durch.

Die Einsatzkräfte sperrten während der Maßnahmen die Nordstraße ab Hansastraße und stellten zum Schutz vor Gaffern Sichtschutzwände auf. Polizei und Feuerwehr loben ausdrücklich das beherzte Eingreifen der beiden Unfallhelfer.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Heide Park Soltau nach Corona-Zwangspause wieder geöffnet

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Meistgelesene Artikel

Intime Einblicke

Intime Einblicke

Was wird aus den Bremer Warenhäusern?

Was wird aus den Bremer Warenhäusern?

Nach Großbrand im Bremer Industriehafen: Große Verunsicherung bei Feuerwehr und Polizei

Nach Großbrand im Bremer Industriehafen: Große Verunsicherung bei Feuerwehr und Polizei

Vorwurf der Volksverhetzung gegen Pastor Latzel wird geprüft - Kritik an Disziplinarverfahren

Vorwurf der Volksverhetzung gegen Pastor Latzel wird geprüft - Kritik an Disziplinarverfahren

Kommentare