Über Rot gelaufen

19-jähriger Ampelsünder greift Polizisten an

Bremen - Ein 19 Jahre alter Mann hat am Dienstagmittag rot gesehen und zwei Polizisten am Rembertiring in Bremen angegriffen. Die Beamten wollten ihn wegen eines Rotlichtverstoßes an einer Fußgängerampel verwarnen, darauf reagierte der Mann sehr aggressiv.

Der 19-Jährige ging in der Bahnhofsvorstadt in Sichtweite einer Polizeistreife bei Rotlicht über die Straße. Als die Beamten ihn ansprachen, verweigerte der Mann das Vorzeigen seines Ausweises, teilt die Polizei mit. Im Verlauf des Gesprächs schlug er nach den Polizisten und lief davon.

Als die Polizisten den jungen Mann einholten, versuchte er sich mehrmals loszureißen. Er schlug mit den Fäusten nach den Einsatzkräften und verletzte sie leicht. Ein unbekannter Passant stellte sich auf der Flucht dem 19-Jährigen in den Weg, der jedoch umgerissen wurde. Der Schläger wurde vorläufig festgenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Havertz stoppt Bayer-Krise - zwei Tore beim 3:2 in Rasgrad

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1

Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1

Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Eröffnung des Diepholzer Großmarkts am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Jump House Bremen vor Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Jump House Bremen vor Eröffnung: Sprungspaß für alle in der Waterfront

Polizei Bremen sucht Sexualstraftäter

Polizei Bremen sucht Sexualstraftäter

Leiche von Bremer Hogesa-Mitbegründer in Mönchengladbach gefunden

Leiche von Bremer Hogesa-Mitbegründer in Mönchengladbach gefunden

Bundesstraße 75 ab Abfahrt Airport-Stadt am Sonntag gesperrt

Bundesstraße 75 ab Abfahrt Airport-Stadt am Sonntag gesperrt

Kommentare