Auch Kinderzimmer-Fenster zerstört

Pistolen, Hammer und Baseballschläger: „Hochemotionaler“ Clan-Streit eskaliert in Bremen

Großaufgebot der Polizei Bremen.
+
Die Polizei ist am Freitag mit einem Großaufgebot zu einem Einsatz in Kattensch ausgerückt.

Gleich mehrere Waffen sind bei einem Streit am Freitagmorgen zum Einsatz gekommen. Nun ermittelt die Polizei.

Bremen - Bei einem Streit in Kattenturm haben sich am frühen Freitagmorgen mindestens zwei Männer verletzt. Bei der Auseinandersetzung mit mehr als einem Dutzend Beteiligten sollen gleich mehrere Waffen zum Einsatz gekommen seien, sogar Schüsse seien dabei gefallen. Die Polizei Bremen habe bei dem Einsatz sieben Personen festgenommen. Die Beamtinnen und Beamten hätten demnach noch in der selben Nacht Wohnungen in Bremen durchsucht, um Beweismittel zu sichern.

Bremen: Zoff im Clan-Milieu?

StadtBremen
Einwohner569.352
Fläche326,7 km²
BürgermeisterAndreas Bovenschulte

Ein erster Anruf sei rund 20 Minuten nach Mitternacht bei der Polizei Bremen eingegangen, nachdem Zeugen die Szene in der Agnes-Heineken-Straße beobachtetet hatten. Als die Polizei mit einem Großaufgebot angerückt war, hätten noch mehrere beteiligte und unbeteiligte Menschen auf der Straße gestanden. Die Polizei beschriebt die Stimmung zu diesem Zeitpunkt als „hoch emotionalisiert“.

Schuss zerstört Kinderzimmer-Fenster in Bremen

Bei der Auseinandersetzung sei sogar eine Fensterscheibe eines Kinderzimmers zu Bruch gegangen. Grund dafür soll ein Schuss mit einer Handfeuerwaffe gewesen seien. Dabei habe sich ein 36-jähriger unbeteiligter Mann durch herumfliegende Glassplitter leicht verletzt, sodass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Zuvor kam bereits ein 21-Jähriger mit einer Schnittverletzung in ein Krankenhaus. Auch Waffen wie Baseballschläger, Hammer und Pfefferspray haben die Streitenden laut Angaben der Polizei bei ihrer Auseinandersetzung genutzt. In der Neustadt hatte kürzlich eine Einsatz von Fake-Waffen erst für einen Polizei-Einsatz gesorgt.

Polizei Bremen durchsucht zwei Wohnungen

Nun laufen weitere Ermittlungen der Polizei Bremen aufgrund von Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Verstöße gegen das Waffengesetz. Bei Hausdurchsuchungen durchsuchten die Beamtinnen und Beamten zwei Wohnungen in Hemelingen und Kattenturm. Dabei habe die Polizei mehrere Beweise sicherstellen können. Die Tatverdächtigen erhielten nach dem Streit Platzverweise.

Der Leiter des Landeskriminalamtes Bremen, Jürgen Osmers, ordnet mehrere Beteiligte des Streites in Kattenturm der sogenannten „Clankriminalität“ zu: „Hier muss beweiskräftig Licht in die dunklen Zimmer der kriminellen Mitglieder von Großfamilien gebracht werden“, sagte er am Samstag. Die Polizei geht immer wieder mit Razzien gegen Clankriminalität in Bremen vor. Auch Niedersachsen will härter gegen diese Form der Kriminalität vorgehen.* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos

Polizei Bremen schließt Bars und Discos
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht
Bremen boostert: Brill-Impfzentrum in der City öffnet nächste Woche

Bremen boostert: Brill-Impfzentrum in der City öffnet nächste Woche

Bremen boostert: Brill-Impfzentrum in der City öffnet nächste Woche

Kommentare