Pirouettendreher und Kufencracks

Im „Paradice“ beginnt die nächste Eiszeit

+
Auf die Kufen, fertig, los – dieses Motto gilt von September bis März in Walle.

Bremen - Die nächste Eiszeit kommt bestimmt. In Bremen beginnt sie Ende September. Dann öffnet die Eissporthalle „Paradice“ in Walle wieder regelmäßig ihre Pforten. Und die Verfechter des gefrorenen Eises können auf insgesamt 3 600 Quadratmetern Eisfläche, die auf zwei Hallen verteilt sind, Schlittschuh laufen und Pirouetten drehen.

Bevor die Saison offiziell beginnt, steht am Sonnabend, 16. September, von 20 bis 22.30 Uhr zunächst eine „Pre-Opening-Ice-Disco“ auf dem Programm. Eine Woche später – Sonnabend, 23. September – folgt eine Eisdisco mit Black Music. Und am Sonntag, 24. September, feiern die Weserstars Bremen ihre Saison-Heimpremiere. Gegner der Kufencracks, die in der Regionalliga Nord starten, sind die Ice Dragons aus Herford, die jetzt in der Weststaffel spielen. Das erste Bully ist um 16 Uhr.

Highlights während der Saison 2017/2018 sind neben dem „Paradice Eisfußball-Cup“ eine Pink-Ice-Disco, Frühschoppen mit Live-Musik, Flirt-Partys und Schwarzlicht-Discos. Von Montag bis Freitag variieren die Öffnungszeiten. Eine Übersicht ist im Netz zu finden. Am Wochenende können Besucher ab 10 Uhr auf das Eis. Der Eintritt kostet 6,20 Euro, Kinder bis 15 Jahre sind mit 4,60  Euro dabei, Schüler und Studenten zahlen fünf Euro. Donnerstags gibt es ein Cliquenticket für fünf Personen. Familien und Gruppen erhalten Preisnachlässe.

je

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Deutschlands Weltmeister von Mexiko entzaubert

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

Enttäuschung bei Brasilianern - Zuber rettet Schweiz 1:1

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

„Griff ins Klo, Mexiko“: Das schreibt die Presse zur DFB-Pleite

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Public Viewing an der Freudenburg in Bassum

Meistgelesene Artikel

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Auf ehemaligem Bundesbankgelände entstehen 170 Wohnungen

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Imker stirbt nach Bienenstichen 

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Mann mit Luftgewehr in Bremer Bus unterwegs

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Überfälle auf Taxifahrer in Bremen: Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.