Peter Kraus kommt auf seiner Abschiedstournee nach Bremen

Das Beste zum Schluss

+
Ganz schön fit, der Peter Kraus (r.). Am 7. Oktober gastiert er in Bremen.

Bremen - Er ist athletisch, schlank und wirkt total fit – kaum zu glauben, dass Peter Kraus 75 Jahre alt ist. Aber weil er gemerkt hat, dass so eine Tournee mit mehr als 60 Terminen ganz schön anstrengend ist, hat er sich – in Absprache mit seiner Familie, wie er sagt – entschieden, ein wenig kürzerzutreten. Und was macht man, wenn man kürzertreten will? Richtig, eine Tournee!

Aber es soll die letzte sein, sozusagen ein Abschied von dieser Form der Performance. Denn das eine oder andere Konzert will sich der in München geborene Österreicher auch für die Zukunft nicht nehmen lassen. Unter dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ will sich der Ausnahme-Künstler, der als Jugendlicher im Film „Das fliegende Klassenzimmer“ nach dem Buch von Erich Kästner mitspielte, nach rund 60 Jahren auf der Bühne vom intensiven Tourleben verabschieden. Auch von den Bremern und Buten-Bremern. Am Dienstag, 7. Oktober, 20 Uhr, tritt Peter Kraus in der Halle 7 auf der Bürgerweide auf. Kraus sagt: „Die Tournee ,Das Beste kommt zum Schluss‘ wird definitiv meine letzte große Tour sein.“

Mehr Zeit nehmen will sich der 75-Jährige künftig fürs Malen, für seine Oldtimer, fürs Reisen und zum Golfspielen. Außerdem besitzt er einen Weinberg, der ihn als Winzer fordert. Und die Familie möchte auch ein wenig mehr von ihm haben. Sohn Mike, Werberegisseur und Fotograf, macht übrigens auch Musik. Im Mai 2012 sang er mit Papa Peter beim Bremer Konzert gemeinsam.

Seinen Siegeszug als Künstler und Entertainer begann Peter Kraus 1956 in München, als man ihn nach einem Auftritt als deutschen Elvis Presley bejubelte. Teenageridol, Sänger, Schauspieler, Entertainer – so ging die Karriere weiter. Kraus spielte in rund 30 Filmen mit, produzierte mehr als 100 Platten oder CDs, hatte eigene Fernsehshows. Die Abschiedstour führt in nun in 34 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Restkarten für das Bremer Konzert in der Halle 7 gibt es in den Geschäftsstellen unserer Zeitung sowie unter 01806/570099 (ab 48,10 Euro).

gn

Das könnte Sie auch interessieren

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Meistgelesene Artikel

12-Jähriger wird von fünf Jugendlichen ausgeraubt

12-Jähriger wird von fünf Jugendlichen ausgeraubt

Gewalttätige Handy-Räuber bei Tat beobachtet und festgenommen

Gewalttätige Handy-Räuber bei Tat beobachtet und festgenommen

Die Rückwandlung der Gartenlaube

Die Rückwandlung der Gartenlaube

„Hitparade“: Theaterschiff zeigt munteren Klamauk

„Hitparade“: Theaterschiff zeigt munteren Klamauk

Kommentare