Dr. Martin Langenbeck leitet Notaufnahme

Personelle Wechsel im RKK

Dr. Jörn Gröne (l.) und Dr. Dirk Hadler. - Fotos (3): RKK

Bremen - Die Zentrale Notaufnahme des Rotkreuz-Krankenhauses (RKK) in der Bremer Neustadt steht unter neuer ärztlicher Leitung: Anfang August hat Dr. Martin Langenbeck, Facharzt für Innere Medizin, Nephrologie und Intensivmedizin, diese Aufgabe übernommen. Der 55-jährige Achimer arbeitet seit 15 Jahren am RKK, die vergangenen acht Jahre als Leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik. Der zweifache Vater koordiniert ebenfalls die internistische Intensivstation. Eine Vernetzung zwischen Notaufnahme und Intensivstation ist ihm ein wichtiges Anliegen, heißt es. Sein Vorgänger Dr. Matthias Denk verabschiedete sich nach mehr als 40 Jahren im RKK in den Ruhestand.

Dr. Frank Marquardt (l.) und sein Vorgänger Dr. Burkhard Paetz.

Zuvor hatte es am RKK bereits Wechsel an anderen Stellen gegeben: Nach 21 Jahren als Chefarzt der Klinik für Gefäßmedizin und als Leiter des ersten Bremer Gefäßzentrums verabschiedete sich Dr. Burkhard Paetz in den Ruhestand. Der Mediziner gründete im RKK die erste eigenständige Gefäßchirurgie in Bremen. Unter seiner Führung entstand das interdisziplinäre Gefäßzentrum Bremen. Das Zepter übernommen hat Dr. Frank Marquardt. Der 56-jährige gebürtige Kasseler ist seit acht Jahren Oberarzt im Gefäßzentrum Bremen. Unter anderem möchte er die Behandlung von Gefäßerkrankungen mit Kathetern und Stents „auf höchstem Niveau“ ausbauen, heißt es.

Dr. Martin Langenbeck leitet jetzt die Notaufnahme am RKK.

In den Ruhestand verabschiedet wurde nach 20 Jahren als Chefarzt der Chirurgischen Klinik auch Prof. Dr. Dr. Joseph Braun. Ihm folgten zwei neue Chefärzte. Der Hintergrund: Die „Chirurgische Klinik“ des RKK heißt jetzt „Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie“. Der Bereich Unfallchirurgie, vorher ebenfalls hier angesiedelt, ist nun der neu gegliederten „Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie“ zugeordnet, die Dr. Dirk Hadler mit Dr. Ingo Arnold leitet. Der 54-jährige Hadler kommt aus dem Klinikum Links der Weser. Nachfolger von Prof. Braun in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist Dr. Jörn Gröne (44) von der Berliner Charité. 

vr

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Heimspiel für Vierfach-Mama Sarah Connor

Zu wenig Fleisch: Gast beginnt Prügelei in Schnellimbiss

Zu wenig Fleisch: Gast beginnt Prügelei in Schnellimbiss

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Neu in Bremen: Anzeige per Handy 

Frau nach Verzehr von Cannabis-Kuchen außer Lebensgefahr

Frau nach Verzehr von Cannabis-Kuchen außer Lebensgefahr

Kommentare