Schweizer gewinnt mit Franco Marvulli sein letztes Bremer Sechstagerennen

Ein perfekter Abschied für „Don Pedalero“ Risi

+
Bruno Risi.

Von Gerd Töbelmann BREMEN · War das spannend! Beim 46. Bremer Sechstagerennen ging’s gestern um kurz vor Mitternacht noch mal richtig hoch her. Am Ende gewannen die Schweizer Bruno Risi und Franco Marvulli mit 419 Punkten extrem knapp vor den wackeren Verfolgern Robert Bartko und Iljo Keisse (411). Für Risi war’s im 19. Auftritt in Bremen der sechste Sieg – und ein perfekter Abschied.

Schon die letzte Dreiviertelstunde vor der alles entscheidenden Jagd hatte ganz klar „The Greatest“ gehört. Risi, mit 60 Sixdays-Siegen der erfolgreichste noch aktive Fahrer, bekam den von Organisator Frank Minder versprochenen rauschenden und emotionalen Abschied aus Bremen. Er blieb dabei aber standhaft und vergoss, wie er es sich vorgenommen hatte, keine Träne – obwohl Minder & Co. alles dafür getan hatten . . .

Um 22.20 Uhr platzierte sich Risi auf der Bahn – umgeben von seinen Kollegen, die ihre Räder hochgestellt und einen Spalier für den scheidenden Star gebildet hatten. Was folgte, war eine Zeremonie mit ergreifenden Momenten und mehreren Überraschungen. Erik Zabel war ebenso gekommen wie DJ Bobo und eine Gruppe Schweizer mit Kuhglocken aus dem Kanton Uri, die Risi jahrelang mit ihren „Instrumenten“ angefeuert hatten. Sein Vater war da, sein Bruder auch – und seine Frau Sandra sowieso. Auf der Leinwand flimmerten die schönsten Szenen aus der tollen Radsport-Karriere des 41-Jährigen. Und als Hallensprecher Christian Stoll dessen größte Erfolge verlas, geriet er fast ein wenig außer Atem.

Bilder von Risis Abschied

Feierlicher Abschied für Bruno Risi

Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa
Mit einem Spalier aus Fahrrädern und einer Schweizer Nationalflagge wurde der Radrennfahrer Bruno Risi verabschiedet. © dpa

Ein Höhepunkt der Abschiedsfeier war dann eindeutig der Überraschungsbesuch von Risis Motorradclub. Die „Los Gitanos“ knatterten auf ihren Harleys in die Halle. Als er seine besten Freunde sah, war Risi sichtlich gerührt – aber: Es floss keine Träne. Die Motorrad-Kumpel hatten auch noch drei Geschenke dabei. Eine Krawatte, eine Mütze mit der Aufschrift „Don Pedalero“, wie Risi in motorisierten Kreisen offenbar heißt – und eine Ehrenmitgliedschaft im Club, die sich der Schweizer schon seit Jahren sehnlichst gewünscht hatte.

Warme Worte gab’s natürlich auch von den Bremer Machern. „Bruno, du weißt, dass du immer mein Liebling warst. Ich werde dich unheimlich vermissen“, sagte Minder, ehe er Risi ein Stück aus der Bremer Bahn mit einer goldenen „6“ überreichte. Und der Sportliche Leiter Patrick Sercu fügte an: „Ich kann nur sagen: Gratuliere, gratuliere, gratuliere. Und Danke für all die schönen Momente.“

Bei den sixdays wurde ordentlich gefeiert

Sixdays am Wochenende

Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz
Sportliche Highlights und das unterhaltsame Rahmenprogramm locken viele Gäste zum Sechs-Tage-Rennen nach Bremen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Andreas Gumz

Zum Abschluss drehte Risi einige Ehrenrunden zum selbst gewählten Titel „You’ll never walk alone“, ehe er sich noch persönlich von Bremen verabschiedete. „Ich bin im Moment ziemlich sprachlos“, gestand er und bedankte sich bei allen: „Ich bin ein Fan von Bremen, immer gerne hierher gekommen. Hier wurde ich genial unerstützt“, schwärmte Risi und versprach, im nächsten Jahr wiederzukommen. Den applaudierenden Zuschauern rief er zu: „Dann stehe ich auf eurer Seite – mit einem Bier in der Hand.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt
Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle
In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

Kommentare