„Passion Sports Convention“ und „Rad und Outdoor“

Testosteron und Cappuccino

+
Kunstradfahrerin Ines Brunn in Messehalle 5.

Bremen - Von Ulla Heyne. Ohrenbetäubender Lärm, das Knallen der Boards, dazu wummernde Beats – auch akustisch machte die „Passion“ in den Messehallen auf der Bürgerweide klar, dass es hier vor allem um Action ging.Sixpack-bepackte Körper, die von einem Gerüst zum nächsten fliegen, Bikes und Boards, die sich dank Ramps, Rails und Halfpipe gen Hallendecke schraubten. In den Gängen allerlei fahrbare Untersätze, allen voran Scooter und BMX-Räder, aber auch Hooverboards – was sonst streng verboten ist, hier wurde es zur Kultform erhoben.

Kern der „Passion“ sind natürlich die Shows und Contests, sprich: Wettbewerbe. Der COS-Cup, die offizielle deutsche Skateboardmeisterschaft, macht hier den ersten Tourstop. Die BMX-Szene erprobt sich eine Halle weiter, ebenso die Street-Workout-Gemeinde, die mit Leichtigkeit mehrere Meter hohe Kästen und Gerüste springend, schraubend und kugelnd überwindet. Hier findet vor allem die „Bar-Warz“-Station Beachtung. Die Übungen erinnern zuweilen an Reck und Stufenbarren – an den aufgebauten Gerüsten, im Szenejargon „Hood Bars“, nehmen sich die akrobatischen Spielereien aufgepumpter Muskeln ungleich hipper aus.

Der Gang in die nächste Halle entpuppt sich als Generationssprung: Bei der „Rad und Outdoor“ finden sich vor allem reifere Semester und Familien gut aufgehoben – die am Eingang verteilten Ohrstöpsel, die den Lärm auf Wohlfühlmaß gedämpft hatten, sind hier überflüssig.

Hier werden neben allerlei Rädern – vom Klapprad mit E-Motor bis zum Retromodell mit Flechtkorb – auch Accessoires wie Klingeln, ergonomische Lenker und Taschen aus recycelten Fahrradschläuchen feilgeboten. Während nebenan Adrenalin und Testosteron toben, lauscht man im Jurtenzelt auf Sägespänen dem Vortrag der Kunstradartistin Ines Brunn, die von ihrem Versuch der Wiederbelebung von Fahrradtraditionen in China erzählt – oder man lässt sich die Innovationen bei E-Bikes erläutern; zur Siebdruckvorführung wird ein Cappuccino geschlürft.

Aber auch hier ist Mitmachen durchaus erwünscht: Mountainbike-Parcours, Mini-Drome und Steilkurvenrennen laden zum Testen ein. Die Jüngsten erproben sich beim Bierkisten- oder Seilklettern der Landschaftsgärtner. Heide, Harz oder doch Mecklenburgische Seenplatte? Wer Lust auf Woanders hat, wird an einem der Stände regionaler Tourismusverbände oder Reiseveranstalter fündig.

Und wenn die „Passion“ auch traditionsgemäß mit der „Rad & Outdoor“ gekoppelt ist – das Rad wird hier wie dort an den meisten Ständen natürlich nicht neu erfunden. „Stand-Up Paddling“, „Skinny Boarding“ oder „Slackline“ – so weit, so gehabt. Das bestätigt auch „Sporthocker“ Stephan Landschütz: „Der Trend wächst langsam, aber stetig.“ Das Schöne sei, dass die meisten der Kunden der komplett in Deutschland gefertigten Kunststoff-Sporthocker langfristig dabeibleiben.

Passion Sports Convention

Neu sind hingegen die Schmuckstücke, die der „Victim“-Gründer Wiktor Stec in Eigenarbeit aus recycelten Skateboards fertigt. Das Konzept des Wirtschaftsstudenten überzeugte die Wirtschaftsförderung wie die „Passion“-Organisatoren gleichermaßen: Neben Handyhüllen, Aschenbechern und Anhängern stammt auch die Trophäe für den COS-Cup aus der Werkstatt des Wilhelmshaveners.

Und auch die „Almighty“- Boards am Stand gegenüber sind neu – mit den dreifach gewellten Decks, die auf einer Slackline balanciert werden, will ihr Erfinder Andreas Moll zwei Sportarten verbinden und vor allem Boardsportler ansprechen. Ob sich diese Innovationen alle halten können? Wohl eher nicht – ein Beweis für eine kreative Szene sind sie allemal. Und ein Riesenspaß.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare