Durch Einbruchsalarm alarmiert 

Männer brechen in Parzelle ein - Besitzer dreht durch 

Bremen - Zwei Männer brachen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in eine Laube in einem Parzellengebiet im Bremer Blockland ein. Der per Handy alarmierte Besitzer machte sich unter Alkoholeinfluss auf den Weg zu seiner Parzelle und fuhr dort mit seinem Auto gegen einen der flüchtenden Einbrecher.

Wie die Polizei berichtet, löste bei dem 60 Jahre alten Pächter der Parzelle gegen 1.10 Uhr der Einbruchsalarm auf dem Handy aus. Trotz eines Promillewertes von 0,9 setzte er sich umgehend in seinen Toyota und fuhr in Richtung Parzellengebiet. Dort brachen ein 22-Jähriger und ein weiterer Täter gerade in die Laube ein. Zutritt verschafften sie sich durch das Einschlagen einer Scheibe. Als der Eigentümer eintraf, versuchte der 22-Jährige, der offensichtlich Schmiere stand, mit seinem Fahrrad zu flüchten. Der 60-Jährige verfolgte ihn kurzerhand und fuhr ihn um. Er stieg aus und schlug auf den Einbrecher ein. Anschließend fuhr er zurück zur Parzelle, um den anderen Einbrecher zu stellen. Dort warteten bereits die alarmierten Einsatzkräfte. 

Der zweite Tatverdächtige konnte in der Zwischenzeit fliehen. Sowohl der Einbrecher als auch sein Verfolger wurden vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen in dem Fall dauern an. Die Polizei Bremen weist ausdrücklich darauf hin, dass in solchen Situationen immer sofort der Notruf unter 110 zu wählen ist. „Bitte bringen Sie sich niemals selber in Gefahr und handeln Sie nicht auf eigene Faust. Besser ist sich Fluchtrichtung und Tätermerkmale zu merken“, sagt ein Sprecher der Polizei. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Böschungsbrände an der Bahnstrecke nach Bremen

Meistgelesene Artikel

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Clan bedroht Schulmitarbeiter in Huchting

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Das Kapitel „Bistro Brazil“ endet - legendäre „Absturzkneipe“ macht dicht

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Seehofer greift hart durch und verbietet Bremer Bamf-Außenstelle Asylentscheidungen

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Diebe klauen Rotlichtblitzer aus drei Metern Höhe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.