CDU verliert

Fast alle Parteien verzeichnen Mitgliederzuwachs in Bremen

Bremen - Die in der Bremischen Bürgerschaft vertretenen Parteien haben im Bundestagswahljahr 2017 fast ausnahmslos bei den Mitgliederzahlen zugelegt.

Die SPD, die mit Carsten Sieling den Regierungschef im kleinsten Bundesland stellt, verzeichnete zum Jahresende 4.248 Mitglieder. Dies sei gegenüber dem Stichtag ein Jahr zuvor ein Zuwachs von 108 Mitgliedern, teilte die Partei mit. 

Einen Anstieg gab es auch beim Koalitionspartner Bündnis90/Die Grünen: von 666 auf 693 Mitglieder. Die größte Oppositionspartei in der Bürgerschaft, die CDU, verlor dagegen Mitglieder. Ihre Zahl sank im vergangenem Jahr von 2263 auf 2207. Beim Bremer Landesverband 

„Die Linke" stieg die Zahl der Mitglieder in dem Zeitraum von 507 auf 579. Die FDP meldete einen Zuwachs um 26 Prozent: von 295 auf 372 Mitglieder. Bei der AfD stieg die Mitgliederzahl nach Angaben von Landeschef Frank Magnitz von 125 auf 143 Mitglieder. 

Einen leichten Zuwachs verzeichnete auch die Wählervereinigung "Bürger in Wut" (BiW) mit einem Plus von 75 auf 80 Mitglieder. Die Liberal-Konservativen Reformer (LKR) registrierten einen Rückgang von 22 auf 17 Mitglieder Ende 2017, der unter anderem aus dem Wechsel zweier Bürgerschaftsabgeordneten zur BiW resultierte. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Meistgelesene Artikel

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

„Bus on demand“: Minibusse auf Abruf

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Kommentare