Fest in Oberneuland, Regatta auf dem Werdersee

Oldtimer und jede Menge Ruderboote

Tanja Sörensen und Marco Trey sind die Cheforganisatoren der sechsten Auflage des Oberneulander Oldtimerfests.

Bremen - Von Jörg Esser. Es regnet viel. Und so richtig kuschelig ist es auch noch nicht. Ist ja auch Mai. Wonnemonat. Na ja. Aber die Wetterfrösche versprechen ein „sehr anständiges Wochenende mit viel Sonne und Temperaturen bis 20 Grad“. Nun denn. Es ist auf jeden Fall ordentlich was los in Bremen.

In Oberneuland beispielsweise steht das „Oberneulander Oldtimerfest“ auf dem Programm. Tanja Sörensen und Marco Trey sind als Cheforganisatoren eingestiegen. Und sie haben das bewährte Konzept von Andreas von Engelbrechten übernommen. so werden auf der Festwiese an der Oberneulander Eiche werden historische Personenwagen, Busse, Traktoren und Motorräder gezeigt.

6. Oldtimerfest

Auch die sechste Auflage des Oldtimerfestes (Premiere war 2006) setzt auf das bewährte Konzept als Mischung aus Oldtimerrallye, Geschicklichkeitsfahren und Dorffest für die ganze Familie. Das Veranstaltungsgelände befindet sich im Herzen Oberneulands – auf der Meta-Rödiger-Wiese, westlich der Rockwinkeler Heerstraße. 

Das Fest beginnt um 10 Uhr, die Oldtimerrallye (Orientierungsfahrt) um 11 Uhr. Die Siegerehrung ist für 16 Uhr geplant. Für Live-Musik sorgen die „Rheinmetal Simulation Big Band“ (ab 11 Uhr) und „Mister Swing“ (15 Uhr). 3 000 Besucher werden erwartet. Der Erlös kommt in diesem Jahr dem „Elternverein Leukämie- und Tumorkranker Kinder“ zugute.

Rund 1800 Boote auf dem Werdersee

Derweil verwandeln sich der Werdersee und alle Wiesen rund um die DLRG-Station am Wochenende in ein riesiges Ruderer-Eldorado. Zum 110. Mal wird die Bremer Ruderregatta ausgetragen. Veranstalter der bundesweit geschätzten Regatta ist der Bremer Sport-Club (BSC). 183 Rennen sind am Sonnabend, 6. Mai, und am Sonntag, 7. Mai, auf der 1 500  Meter lange und schnurgerade Regattastrecke geplant. 

Etwa 1 800 Boote mit zusammen gut 3 000 Ruderern und Ruderinnen aus ganz Deutschland, aus Dänemark und den Niederlanden wollen starten. Weit mehr als 700 Medaillen gibt es zu gewinnen, sagt Frauke Alber aus dem Presseteam der Veranstalter. 

Der erste Start ist am Sonnabend um 10 Uhr. Am Sonntag beginnen die Wettkämpfe bereits um 8 Uhr. Höhepunkt und Schlusspunkt zugleich ist der „Senatsachter“. Fünf Mannschaften sind gemeldet. Start ist am Sonntag um 16.30 Uhr. Am anderen Ende des Werdersees, etwa in der Höhe des Deichscharts, zeigen die jüngsten Ruderer in insgesamt 70 Kinder-Wettbewerben ihr Können, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Kommentare