Auf Landgang in Bremen

„Olé“-Party in Bremen: „Klaus und Klaus“ sind Lokalmatadoren

Klaus Baumgart („Klaus und Klaus“) war am Dienstag mal wieder in Bremen – auch, um die Werbetrommel für das Schlagerfestival „Bremen Olé“ zu rühren. - Foto: Esser

Bremen - Von Jörg Esser. Grünkohlpartys in China, Kreuzfahrten an Bord der „Aida Prima“, „Mein Schiff 4“ und „Amadea“ – Klaus Baumgart ist viel in der Welt unterwegs. Doch der „große Klaus“ kehrt immer wieder nach Bremen zurück – am Dienstag zum Pressefrühstück ins „Alex“ und im August als Lokalmatador zum Open-Air-Schlagerfestival „Bremen Olé“ auf die Bürgerweide.

Baumgart ist die Konstante im Gesangsduo „Klaus und Klaus“ („An der Nordseeküste“), der ewige Klaus sozusagen. Zunächst bildete er mit Torfrocker Klaus Büchner ein Erfolgsgespann. Seit 2001 ist der Hamburger Musiker Claas Vogt der zweite „Klaus“.

Das Duo aus dem hohen Norden hat mit dem „Pferd auf dem Flur“, der „Nordseeküste“ in diversen Variationen, mit dem „Eiermann“ und anderen Kultsongs längst den fernen Osten erobert. In China, Singapur und „umzu“ sind die „Kläuse“ achtmal für Kohlpartys gebucht worden – „Grünkohl forever“ lautet das Motto. „Klaus und Klaus“ werden dort als deutsches Comedy-Duo angepriesen, In Peking beispielsweise. Die Hälfte des Publikums seien Deutsche, die andere Hälfte Chinesen, sagt Baumgart. „Die Deutschen wollen Party machen, für die Chinesen ist es ein Familienfest.“ Und so stürmten während der Shows immer wieder Kinder auf die Bühne. „Da muss man dann mit klarkommen.“

Mit Traumschiffen unterwegs 

Aktuell singen und entertainen „Klaus und Klaus“ häufig an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Das passt zur Nordseeküste. Und zum maritimen Outfit als Kapitän und Matrose. Mit der „Aida Prima“ geht es Anfang Juni von Hamburg bis Amsterdam – drei Tage sind Baumgart und Vogt an Bord, treten im „Brauhaus“ auf und bei der „Poolparty“. Dann geht es für zwölf Tage auf „Mein Schiff 4“. Der Kreuzliner legt mit dem Party-Duo in Bremerhaven ab, in Zeebrügge gehen die Künstler wieder von Bord. Dann gibt es noch einen Vier-Tages-Trip auf dem derzeitigen ZDF-„Traumschiff“, der „Amadea“ rund um Bremerhaven, Hamburg und Helgoland. Und so weiter.

Zwischendrin ist immer wieder Landgang. Und so gehen „Klaus und Klaus“ auch bei „Bremer Olé“ vor Anker. Die Schlagersause auf der Bürgerweide steigt am Sonnabend, 12. August. Die Party beginnt um 12 Uhr. Und die Veranstalter von „Pro-Event“ kündigen neben den Lokalmatadoren „absolute Spitzen-Acts der nationalen Schlagerszene“ an. 

Mit dabei sind den Angaben zufolge Altmeister wie Matthias Reim und Jürgen Drews, Michelle, Mia Julia und Anna-Maria Zimmermann, Jörg Bausch, Norman Langen und Michael Wendler, die Gruppe „Voxxclub“,„Die Atzen“ sowie die Mallorca-Größen Mickie Krause, Willi Herren, Lorenz Büffel, Peter Wackel und Ikke Hüftgold. 20.000 Fans werden auf der Bürgerweide erwartet. 5000 Karten seien bereits verkauft, heißt es. Bremen wird übrigens zum zehnten Mal angesteuert.

Die Open-Air-Party in Bremen ist eine von neun „Olé-Sausen“ – Start ist am 10. Juni in Oberhausen, das Finale am 7. Oktober „auf Schalke“. Am Nürburgring steigt ein Drei-Tage-Festival (18. bis 20. August) und Hamburg wird erstmals angesteuert (2. September). „Klaus und Klaus“ sind in der Freien und Hansestadt auch dabei. Norddeutsches Kolorit ist gefragt.

Karten sichern 

Tickets für alle „Olé“-Events sind seit Oktober im Vorverkauf. Karten für „Bremen Olé“ gibt es für 19,90 Euro (zuzüglich Gebühren) unter anderem in den Geschäftsstellen unserer der Kreiszeitung.

www.oleparty.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

„La Strada“ in Rotenburg - die Show am Samstagabend

Weinfest in Kirchweyhe

Weinfest in Kirchweyhe

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

Tellfreunde Schobrink feiern Dorffest in Diepholz

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Meistgelesene Artikel

Frontalzusammenstoß auf der A1 - drei Schwer­ver­letz­te

Frontalzusammenstoß auf der A1 - drei Schwer­ver­letz­te

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Summer Sounds“: Technobässe, Jazz und Lichterketten

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

„Sommer in Lesmona“: „Blauer Himmel – fast wie hier“

53-Jähriger nach Tritten gegen den Kopf notoperiert

53-Jähriger nach Tritten gegen den Kopf notoperiert

Kommentare