Angeguckt und weggerannt 

"Ok, Tschüss": Unbekannter stiehlt Goldkette aus Pfandleihhaus

+

Bremen - Ein unbekannter Mann hat am Dienstagnachmittag eine wertvolle Goldkette aus einem Pfandleihhaus in der Bremen Innenstadt gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen und warnt vor dem Ankauf der Kette.

Wie die Polizei mitteilt, betrat der Mann gegen 14.45 Uhr das Geschäft und ließ sich von der 24 Jahre alten Angestellten die Goldkette aus der Auslage zeigen. Dafür übergab der Unbekannte ihr als Pfand seine Geldbörse. Nachdem er die Kette zunächst in aller Ruhe angelegt hatte, verabschiedete er sich plötzlich mit den Worten "Ok! Tschüss!" und rannte in Richtung "Am Brill" davon. In dem als Pfand hinterlegten Portemonnaie befanden sich lediglich kleine Papierzettel.

Der Tatverdächtige konnte wie folgt beschrieben werden: Etwa 25-30 Jahre alt, dünne Statur und vermutlich dunkelblonde Haare. Er trug einen khakifarbenen Parka, eine graue Mütze und einen hellgrauen Schal. Der Mann machte einen gepflegten Eindruck und sprach akzentfrei Deutsch.

Bei dem Diebesgut handelt es sich um eine 585er massive, kantige Halsgoldkette. Die Kette hat einen Wert von mehreren tausend Euro.

Die Polizei fragt, wer Hinweise zu dem Täter oder der Kette hat. Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 erbeten.

Die Polizei warnt vor dem Ankauf. Ein möglicher Käufer macht sich selbst strafbar und kann wegen Hehlerei belangt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Lkw-Unfall auf der A1 bei Arsten: Bergung bis etwa 19 Uhr

Lkw-Unfall auf der A1 bei Arsten: Bergung bis etwa 19 Uhr

Feuer in Lesumer Wohnhaus: Zwölf Menschen im Krankenhaus

Feuer in Lesumer Wohnhaus: Zwölf Menschen im Krankenhaus

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Kommentare