Besuch bei „Lilla“

„Offene Fütterungsrunde“ auf der Nabu-Dreptefarm in Wulsbüttel

+

Bremen - Der Bremer Naturschutzbund (Nabu) veranstaltet am Sonntag, 30. Juli, 15 Uhr, auf seiner Dreptefarm in Wulsbüttel (Paschberg 9) eine „Offene Fütterungsrunde“. Bei der Führung werden die vom Aussterben bedrohten Haustierrassen vorgestellt und gefüttert.

Natürlich darf auch das Anfang Juni geborene Eselfohlen „Lilla“ (Foto) samt Mama „Lina“ und den anderen Eseln besucht werden. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen gegen Spende. An alten Rassen hält die Dreptefarm derzeit unter anderem Thüringer Waldziegen, Diepholzer Gänse und Meißner Widderkaninchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

Superbillig leben! Dieses Selbstexperiment überrascht mit Ende

26,8 Millionen Euro für Gewerbeflächenentwicklung

26,8 Millionen Euro für Gewerbeflächenentwicklung

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Kommentare