Besuch bei „Lilla“

„Offene Fütterungsrunde“ auf der Nabu-Dreptefarm in Wulsbüttel

+

Bremen - Der Bremer Naturschutzbund (Nabu) veranstaltet am Sonntag, 30. Juli, 15 Uhr, auf seiner Dreptefarm in Wulsbüttel (Paschberg 9) eine „Offene Fütterungsrunde“. Bei der Führung werden die vom Aussterben bedrohten Haustierrassen vorgestellt und gefüttert.

Natürlich darf auch das Anfang Juni geborene Eselfohlen „Lilla“ (Foto) samt Mama „Lina“ und den anderen Eseln besucht werden. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen gegen Spende. An alten Rassen hält die Dreptefarm derzeit unter anderem Thüringer Waldziegen, Diepholzer Gänse und Meißner Widderkaninchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Zu Unrecht in Bremer Psychiatrie festgehalten - Frau scheitert vor Gericht

Zu Unrecht in Bremer Psychiatrie festgehalten - Frau scheitert vor Gericht

Kommentare