Regisseur Randau kommt in die „Schauburg“

„Ötzi“-Filmdrama feiert Premiere in Bremen

+
Archaische Bergwelt: Szene aus dem „Ötzi“-Filmdrama „Der Mann aus dem Eis“.

Bremen - Von Thomas Kuzaj. „Der Mann aus dem Eis“ kommt in die „Schauburg“ (Vor dem Steintor) – der Film, versteht sich. Kein echter Eis-Mann. Sondern ein archaisches Kinodrama um „Ötzi“ – ein Film, der Rekonstruktion der abenteuerlichen Geschichte des vom Gletschereis mumifizierten Mannes in den Ötztaler Alpen versucht, wie Marc Sifrin von den Bremer Filmkunsttheatern sagt.

Bundesstart des Films ist am Donnerstag, 30. November. Zuvor aber ist der Film schon in der „Schauburg“ zu sehen – bei einer Premiere nämlich, die am Freitag, 24. November, um 20.30 Uhr beginnt. Zu dieser Vorstellung wird Regisseur Felix Randau in der „Schauburg“ erwartet. Nach dem Film gibt es eine Publikumsdiskussion.

Wer spielt die zentrale Figur, den „Ötzi“? Nun, der „Mann aus dem Eis“ wird „mit einer wuchtigen Präsenz von Jürgen Vogel verkörpert“, wie Sifrin sagt. Der Film „beeindruckt mit einer Geschichte, die ausschließlich durch die tollen Kameraaufnahmen und die Gesten der Akteure erfahrbar wird“.

Das Filmteam hat aus der „Ötzi“-Geschichte, die vor mehr als 5 000 Jahren in den Ötztaler Alpen spielt, ein echtes Drama gemacht. Kelab (Jürgen Vogel) verlässt seine Familie, um auf die Jagd zu gehen. „Als er zurückkehrt, sind Frau und Kind getötet, die Siedlung niedergebrannt und das Heiligtum der Gemeinschaft gestohlen“, heißt es in einer Inhaltsangabe. Und weiter: „Angetrieben vom Gefühl nach Rache, macht sich Kelab auf die Suche nach den Mördern seiner Familie. Die Natur und andere Menschen sind für ihn Freund und Feind zugleich. Als Kelab den Tätern schließlich gegenübersteht, wägt er sich am Ziel seines Verlangens nach Vergeltung. Doch es kommt anders.“

Der Rest ist, wie es immer so schön heißt, Geschichte. Wissenschaftliche Beratung hat das Filmteam vom Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen bekommen. Regisseur Randau, 1974 in Emden geboren, wurde mit dem Film „Die Anruferin“, der 2006/07 in Bonn, Bremen und Köln gedreht worden war. Für den „Mann aus dem Eis“ hat Randau auch das Drehbuch geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen