Zwei Tage Messe „Euromodell“

Obstbrenner und Rennfahrer

Hochbetrieb in der Walddestille – die Obstbrennerei ist eine der Modellwelten, die am Wochenende bei der „Euromodell“ auf der Bürgerweide zu sehen sind. - Foto: Giersberg/Euromodell/Ochtruper Veranstaltungs GmbH

Bremen - Was fasziniert die Menschen am Modellbau? Sich eine eigene Welt zu erschaffen, sagen die einen. Das Kleine ganz groß in Szene zu setzen, sagen andere. Wieder andere sprechen von erfüllten Kindheitsträumen und der Liebe zum Detail. Das alles und wohl noch eine ganze Menge mehr steht am Sonnabend und Sonntag, 12. und 13. November, in den Messehallen 6 und 7 auf der Bürgerweide im Fokus – bei der „Euromodell“.

Die zweitägige Schau- undVerkaufsausstellung sorgt erfahrungsgemäß weit über Bremens Grenzen hinaus für leuchtende Augen – Modellbauer, Bastler und Sammler haben den Termin längst im Kalender stehen. Der Fuhr- und Fahrzeugpark in den Messehallen kann sich aber auch wieder einmal sehen lassen.

Kostspielige und mit Mikrochips ausgestattete High-Tech-Modelle aus Glasfaser sind ebenso mit von der Partie wie nostalgische, historische, handegfertigte Schienenfahrzeuge. Eisenbahnen in detailreich ausgestattetenMiniaturlandschaften gehören ebenso dazu wie Yachten, Boote und Segelschiffe im 100 Quadratmeter großen Wasserbassin. Und, und, und.

„Selbstverständlich ist auch die ganze Palette an RC-Cars, Trucks, Kran- und Schwerlastmodellen auf Piste, Landstraße oder Offroad in Aktion zu erleben“, sagt eine Sprecherin. Neben deutschen und internationalen Modellbaue-Spezialisten präsentieren sich mehr als 70 Verkaufs- und Messestände mit neuen und gebrauchten Modellen, Elektronik, Werkzeug, Bausätzen und Fachliteratur.

Zu sehen gibt es nicht allein Darstellungen einer heilen Welt. „Brenzlig wird es bei spektakulären Löschszenarien mit Oldtimer-Feuerwehrmodellen im Maßstab 1:8“, so die Sprecherin. „Aber keine Bange – die voll funktionsfähigen Oldies löschen mit ihren Wasserschläuchen gewissenhaft den Brandherd.“ Und: „Einen detailreichen Blick zurück ins Hamburg der Nachkriegsjahre präsentiert eine Trümmerbahn mit Loren in passender Kulisse – Trümmerfrauen schaufeln den Schutt der Ruinen weg, der Schwarzmarkt floriert und die Militärpolizei streift durch die zerstörte Stadt.“

Ebenfalls auf Zeitreise geht es mit einer Mini-Gleisanlage, die in eine Schnapsbrennerei führt. Da herrscht emsiger Transportverkehr: Obst, Flaschen, Fässer und Brennstoffe werden mit den Lok- Eigenbauten und -Umbauten von der kleinen Brennerei bis zum Großhändler gebracht.

Besucher dürfen nicht nur gucken, sondern auch üben – so auf einer Schaufahrer-Anfängerstrecke. Da werden Männerträume wahr! Verzeihung: Kindheitsträume natürlich. Die Profis lassen derweil auf einem 350 Quadratmeter großen „Drift-Parcours“ ihre funkferngesteuerten RC-Cars umhersausen und „sorgen für furiose Rennen“, so die Sprecherin.

„Spannend wird es beim letzten Lauf der norddeutschen Modell-Truck-Trial-Meisterschaft sowie bei der größten und beliebtesten ferngesteuerten Rennserie in Deutschland, der sogenannten LRP-HPI-Challenge. Das Fahrerlager in Bremen zählt mehr 150 Teilnehmer, die auf der 900 Quadratmeter großen Strecke ihr Können unter Beweis stellen, eingeteilt in fünf verschiedene Klassen.“

kuz

„Euromodell“: Sonnabend, 12. November, 10 bis 18 Uhr. Sonntag, 13. November, 10 bis 17 Uhr. Eintritt: zehn Euro für Erwachsene, fünf Euro für Kinder (sechs bis zwölf Jahre).

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare