Grund: Hoher Krankenstand

Zugausfälle der Nordwestbahn in Bremen

Bremen - In Bremen und Niedersachsen ist mit Zugausfällen der Nordwestbahn zu rechnen. Es sind zu viele Zugführer erkrankt.

„Wir sind bei dem Level an Erkrankten, den wir ausgleichen können, deutlich drüber“, bestätigte eine Sprecherin der Nordwestbahn. Am heutigen Donnerstag ist die Strecke vom Hauptbahnhof Bremen bis nach Vegesack betroffen, 19 Fahrten fallen aus. Dort fährt die Regio-S-Bahnlinie 1 nur noch im halbstündigen Takt.

Bereits in den vergangenen Tagen gab es einige Zugausfälle auf den Strecken der Nordwestbahn. Fahrgäste müssen auch am morgigen Freitag und am Wochenende mit Ausfällen rechnen, so die Sprecherin.

Normalerweise lassen sich Krankheitsfälle mit Zugführern, die auf Abruf bereitstehen, ausgleichen. Laut der Sprecherin sei das im Moment aufgrund der vielen Erkrankten nicht möglich. „Es fährt alles, was fahren kann.“

Auf welche Strecken es in den nächsten Tagen zu Ausfällen kommen wird und in welchem Ausmaß, lasse sich noch nicht sagen.

Die Verantwortlichen versuchen die Beeinträchtigungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten. Es fallen zum Beispiel Züge aus, die nur wenige Fahrgäste nutzen. Auf Strecken, auf denen Züge in kurzen Abständen fahren oder auf denen es Alternativen durch andere Züge oder öffentliche Verkehrsmittel gibt, können ebenfalls Züge ausfallen.

Aktuelle Informationen gibt die Nordwestbahn auf ihrer Internetseite und auf Facebook und Twitter bekannt.

roh

Rubriklistenbild: © imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Kommentare