Noch eine Unwetterwarnung: Frauenlauf durch die Innenstadt kurzfristig abgesagt

Hagel im Anflug: Kein „Ladies Run“

+
Unwetterwarnung: Auch der „Ladies Run“ wurde gestern kurz vor dem geplanten Start abgesagt.

Bremen - Ausfall, die zweite. Auch der „Ladies Run“ der Deutschen Post AG ist gestern Nachmittag – 45 Minuten vor dem geplanten Start – wegen einer Unwetterwarnung abgesagt worden. Schwere Gewitter, Starkregen, Orkanböen, grobkörniger Hagel – die Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes prophezeite Böses. Die Veranstalter zogen die Notbremse.

Dabei liefen noch kurz zuvor die Vorbereitungen auf Hochtouren. Immer mehr sportliche Frauen klebten sich die Startnummern ans häufig postgelbe Trikot. Es tröpfelte. Leichter Regen. Eine nette Abkühlung. Die Bremer Sambagruppe „Jacaré“ heizte den Lauffreudigen ein. Doch alle Mühen waren umsonst. Kein Lauf. So ein paar Flüche waren schon zu hören. Und die üblichen Sprüche: „Das musste ja so kommen.“ Der Himmel hellte sich dann kurz auf, bevor zu grummeln und dann zu regnen begann. Das war‘s.

1391 Anmeldungen lagen für den Frauenlauf über fünf oder zehn Kilometer durch Bremens Innenstadt vor, laut Veranstalter ein Teilnehmerrekord. Und auch Lucy Diakovska hockte sozusagen in den Startlöchern. Jetzt muss der rothaarige Wirbelwind der „No Angels“ eine Woche warten – dann steht der nächste „Ladies Run“ in Dresden auf dem Programm.

Für alle Teilnehmerinnen gibt es einen Freistart für einen der kommenden Läufe in diesem Jahr oder für den „Ladies Run“ 2016 in Bremen, hieß es.

je

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

Neu: Briefmarkenserie mit Kunsthallen-Motiven

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

Kommentare