Niels Stolberg vor dem Landgericht

Mammut-Prozess um Bremer Beluga-Reederei startet

+
Der ehemalige Beluga-Geschäftsführer, Niels Stolberg.

Bremen - Einer der größten Wirtschaftsprozesse in der deutschen Schifffahrtsbranche beginnt am Mittwoch (9.30 Uhr) vor dem Bremer Landgericht. Im Mittelpunkt steht der Gründer der ehemaligen Beluga-Reederei, Niels Stolberg. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 55-Jährigen mehrfachen Kreditbetrug, Betrug und Untreue vor.

Stolberg soll unter anderem Banken bei den Kosten von Schiffsneubauten getäuscht haben, um höhere Kredite zu erhalten. Außerdem soll er die wirtschaftliche Lage seiner Reederei beim Einstieg des US-Investors Oaktree geschönt haben.

Der Schaden liegt nach Angaben der Staatsanwaltschaft in zweistelliger Millionenhöhe. Mitangeklagt sind drei weitere führende Mitarbeiter der Beluga-Reederei, die einst einer der Weltmarktführer bei Schwerguttransporten war. Im Zuge der Schifffahrtskrise geriet Beluga jedoch in Bedrängnis. 2010 holte Stolberg den US-Investor Oaktree an Bord. Nur wenige Monate später setzte dieser den Firmenchef vor die Tür und erhob schwere Vorwürfe. Die Reederei ging in die Insolvenz.

56 Verhandlungstage hat das Landgericht Bremen bis Ende Oktober angesetzt. Nach Angaben eines Gerichtssprechers handelt es sich um ein außergewöhnlich umfangreiches und kompliziertes Verfahren. Fast drei Jahre dauerten die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Die drei Anklageschriften umfassen jeweils 300 Seiten.

Dem Prozess liegen allein 42 Ordner mit mehr als 10 000 Seiten Ermittlungsakten zugrunde. Zeugen hat die Wirtschaftsstrafkammer zunächst nicht geladen. Die Richter wollen abwarten, inwieweit sich die Angeklagten zu den Vorwürfen äußern. Ihnen könnten bei einer Verurteilung mehrjährige Haftstrafen drohen.

dpa

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare