Koschnick präsentiert Pfeiffers Buch

Was Opa nicht sagte

Hans Koschnick gibt eine Einführung in die Lesung des Historikers Moritz Pfeiffer.

Bremen - Von Thomas Kuzaj · Geschichte: Für bundesweite Schlagzeilen sorgt gegenwärtig ein Buch, das wir bereits in unserer Ausgabe vom 17. April besprochen haben.

„Mein Großvater im Krieg – Erinnerung und Fakten im Vergleich“, erschienen im Bremer Donat-Verlag, ist die ungewöhnliche Arbeit eines jungen Historikers. Moritz Pfeiffer, Jahrgang 1982, beschäftigt sich in dem Band (214 Seiten, Preis: 14,80 Euro) mit der Rolle seiner Großeltern in der NS-Zeit.

Er befragte seinen Großvater nach dessen Erinnerungen, verglich diese mit Briefen und Dokumenten und analysierte all das vor dem Hintergrund des historischen Forschungsstands zu den einzelnen Themenbereichen. Er stellt fest, dass sie Großeltern sich dem NS-Regime weit mehr verschrieben hatten, als sie es später sagten. Dabei klagt er nicht an – er analysiert.

Nächste Woche – am Donnerstag, 10. Mai – präsentiert Pfeiffer sein Buch im Kunstsalon Leuwer (Am Wall 171). Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr. Bürgermeister a. D. Hans Koschnick (SPD), Jahrgang 1929, gibt eine Einführung ins Thema. Auch Verleger Helmut Donat, der ein Nachwort zu Pfeiffers Untersuchung geschrieben hat, spricht.

· Kunst: In den „Wartesaal des Tages“ bittet die Schwachhauser Galeristin Corona Unger. „Im Wartesaal des Tages“ jedenfalls ist der Titel ihrer nächsten Ausstellung. Vom 12. Mai bis zum 24. Juni präsentiert Unger in den Räumen an der Georg-Gröning-Straße 14 Arbeiten – Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen – des Künstlers Christofer Kochs. Die Vernissage beginnt am Freitag, 11. Mai, um 19 Uhr.

Kochs, 1969 in Osnabrück geboren, lebt und arbeitet in Augsburg. Er studierte von 1992 bis 1996 an der Akademie der Künste in München. 1995 erhielt er in Kronach den Lucas-Cranach-Förderpreis, 1996 in München den Böhmlerpreis und im Jahr 2000 in Bobingen den Preis des Kunstvereins. Von 2000 bis 2003 lehrte er Lithografie an der Fachhochschule Augsburg, 2007 folgten weitere Lehraufträge an der Universität Dortmund.

Und was geschieht nun im „Wartesaal des Tages“? Galeristin Unger: „Christofer Kochs setzt sich mit durchbrochenen Körpern auseinander, die er mit der Kettensäge aus dem Holzblock schneidet. Bis zur Zeichenhaftigkeit stilisiert, markieren sie den Grenzbereich von Abstraktion und Figuration. Kennzeichnend für seine Skulpturen ist ihre offene, scheinbar fragmentarisch belassene Struktur.“

Die Galerie öffnet mittwochs und freitags von 14 bis 18.30 Uhr, donnerstags von 10 bis 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr, sonnabends von 11 bis 14 Uhr sowie nach Vereinbarung. Am 18. und 19. Mai bleibt sie geschlossen.

· Abenteuer: Ben Hadamovsky, Jahrgang 1967, hat mit Frau und Kindern – zu Beginn der Reise eineinhalb und drei Jahre alt – auf einem kleinen Boot (9,86 Meter) die Welt umsegelt. Unzufrieden mit dem Alltag, verkaufte die Familie ihren Besitz und begann ein fünf Jahre dauerndes Abenteuer. Wie seine Familie die Welt entdeckte, beschreibt Hadamovsky heute, Freitag, in Bremen – um 18.30 Uhr in der DKV-Residenz an der Contrescarpe (Am Wand rahm 40–43). Eintritt: fünf Euro.

Seelöwen auf den Galapagos-Inseln und Motorschaden mitten im Pazifik, Piraten-Gefahr im Golf von Aden und Schiffbruch in Deutschland – Hadamovsky berichtet davon, so die Ankündigung, einfühlsam und mit Humor. Er wuchs in Kiel auf und lebte bis zu seiner Weltumseglung in Bremen. Nach der Rückkehr zog die Familie an den Bodensee.

http://www.galerie-corona-unger.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht

Überfall auf Taxi: Fahrer in Bremen mit Schusswaffe bedroht
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Kommentare