Nach der Pandemie-Zwangspause

Neustart mit Roland Kaiser: Konzert in der Bremer Stadthalle

Roland Kaiser in der Bremer Stadthalle.
+
Roland Kaiser in der Bremer Stadthalle.

Bremen – Ein kaiserlicher Neustart. . . nach eineinhalb Jahren Corona-Zwangspause hat es wieder ein Konzert in der Bremer Stadthalle (ÖVB-Arena) auf der Bürgerweide gegeben – mit dem Sänger Roland Kaiser (69).

Zunächst ist er nur ein Schatten. Die Silhouetten Kaisers und seiner Musiker sind auf einem von hinten beleuchteten Tuch zu sehen. Es erklingt bereits der erste Song: „Alles oder Dich“. Das Tuch geht hoch. Mehr als 4 .000 Zuschauer passen unter Pandemiebedingungen in die Halle und sind dabei. Es gilt die 3-G-Regel ohne Maskenpflicht und Sicherheitsabstand. Beim Blick auf die Ränge sind praktisch keine Masken zu sehen.

Eine faszinierende Animation läuft im Hintergrund. Spielkarten, aber auch elegante, tanzende Frauenkörper, die zum Teil athletische Figuren zeigen. Auch zwei weibliche Augen blicken an einer Stelle ins Publikum. Die Animation erinnert an einen Bond-Vorspann. Das passt zum gewaltigen Sound.

Schlagerstar mit gewaltigem Sound

Altmeister Kaiser ist von einer großen Band umgeben. Zu ihr gehören drei Geigerinnen und eine Cellistin. Gleich zwei Männer sitzen an den Tasten. Song zwei, ein Klassiker: „Dich zu lieben“. Viele Zuschauer stehen auf, wie sehr, sehr oft an diesem Abend. Kaiser kündigt einen Song an, bei dem er gewusst habe, dass dieser ihn lange begleiten werde. „Santa Maria“ erklingt. Begeisterungsrufe. Ein Mann ruft: „Yeah!“ Die Stimmung steigt. Und wieder stehen viele auf. Manche Zuschauer schunkeln.

Wie schon bei „Dich zu lieben“ zeigt sich, dass der Sound an diesem Abend härter ist als bei den Studioversionen der Lieder. Rauchige Gitarrenklänge, ein kräftig zupackendes Schlagzeug. Die Streicher verleihen allem eine besondere Note. Alles ist sehr aufwendig ausgearbeitet. Die Band macht einen fantastischen Job. Kaiser gibt den gereiften Gentleman auf der Bühne. Das hat durchaus Pathos, allerdings eben noch etwas anders als in den alten „Hitparaden“-Zeiten.

Geschichten aus vergangenen Zeiten

Der Sänger plaudert immer mal wieder und er hat Humor. Da er laufend beim Singen fotografiert werde und solche Bilder meistens nichts werden, macht er zwischen zwei Songs eine fotogene Pose, damit alle in Ruhe fotografieren können. Die Fans erfahren einiges über ihn. Auch von seinem Bühnencomeback in Bremen, nachdem er 2010 eine schwere Operation gehabt hat, wie er erzählt. Er geht auch ganz zurück an den Anfang seiner Karriere im Jahr 1973. Da habe er in den Hansa-Studios vorgesungen und gleich einen Drei-Jahres-Vertrag bekommen. Der Song von damals, „In the Ghetto“, erklingt auch an diesem Abend. Kaiser verleiht dem Elvis-Klassiker mit seiner kraftvollen Stimme echtes Gänsehaut-Feeling.

Immer wieder gibt es satten Applaus. Einmal scheint dieser kein Ende mehr nehmen zu wollen und schaukelt sich selbst hoch. Kaiser sagt, dass trotz gleichen Programms kein Abend wie der andere sei. Dann sagt er: „Ihr habt diesen Abend gerade einzigartig gemacht!“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten

Freimarkt Bremen: Anfahrt, Parken und die wichtigsten Fakten
Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt

Weihnachtsmarkt Bremen öffnet 32 Tage lang – erste Details bekannt
In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet

In Bremen gilt ab Freitag Corona-Warnstufe 1: Was das für den Freimarkt bedeutet
Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Mann erleidet schwere Verletzungen bei Wohnungsbrand in Bremen-Walle

Kommentare