Polizei sucht erneut Zeugen

Nach sexueller Belästigung im Zug: Neue Opfer melden sich

Bremen/Hude/Oldenburg - Ein Zeugenaufruf der Polizei hat den Ermittlern neue Erkenntnisse im Fall einer sexuellen Belästigung einer 19-Jährigen erbracht. Daraufhin meldeten sich weitere Geschädigte, die auf der Zugfahrt von Hamburg nach Bremen ebenfalls sexuell belästigt wurden.

Die sexuelle Belästigung der 19-Jährigen ereignete sich am 3. Juli in einem Intercity zwischen Hude und Bremen. Im Anschluss benutzte der Tatverdächtige ebenso wie das Opfer ab Bremen den Metronom nach Hamburg. Auf den Zeugenaufruf vom 7. Juli meldeten sich nun weitere Geschädigte bei der Bundespolizei.

Die neuen Opfer beschrieben identische Merkmale der Tatausführung, auch die Beschreibung des Täter deuten nach derzeitigem Kenntnisstand auf die identische Person hin. Diese befährt offensichtlich mehrfach die Strecke von Hamburg-Bremen.

Die Täterbeschreibung

Der Mann soll ein unauffälliges Erscheinungsbild haben. Sein Alter dürfte zwischen 40 und 50 Jahren liegen und er ist etwa 1,75 Meter groß. Er trägt eine Brille und hat spärliche hellblonde, rötliche Haare. Es dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit Raucher sein.

Deshalb bittet die Bundespolizei erneut darum, dass sich mögliche weitere Geschädigte und Zeugen melden.

Die Ermittlungen werden bei der Bundespolizei in Oldenburg geführt. Hinweise zu dem Täter werden dort unter der Telefonnummer 04 41/21 83 80 oder bei jeder anderen Dienststelle der Polizei entgegengenommen.

Die Bundespolizei rät, in jedem Fall von unsittlicher Aufdringlichkeit die Polizei zu verständigen. Sexualstraftäter handeln oft wiederholt und könnten auch künftig andere Frauen belästigen. Merken Sie sich möglichst viele Details zu der Person und informieren Sie oder anwesende Zeugen umgehend die Polizei.

Rubriklistenbild: © imago/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Sixdays: Mit betäubtem Hintern zum Sieg

Sixdays: Mit betäubtem Hintern zum Sieg

Kommentare