Naturschützer klagen gegen umstrittenen Offshore-Terminal

Bremerhaven - Die Umweltschutzorganisation Bund wird erwartungsgemäß gegen den Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) klagen.

Das teilte der Bund am Mittwoch in Bremen mit. Unstreitig handele es bei dem Terminal um einen schweren Eingriff in das Weserwatt im Naturschutzgebiet Luneplate, begründete die Organisation ihren Schritt. Ein solcher Eingriff sei unzulässig.

Am Montag hatte die Obere Wasserbehörde beim Umweltsenator den Planfeststellungsbeschluss für den Bau des 180 Millionen Euro teuren Hafenprojekts an der Weser erlassen und damit grünes Licht für den OTB gegeben.

Der Bund kritisierte, dass die Gutachten des Bremer Senats mit völlig unrealistischen Grundannahmen arbeiteten und Marktpotenziale herbeirechneten, die ein „märchenhaftes Wachstum des Standortes Bremerhaven“ bedeuten würden.

„Die Realität sieht bedauerlicherweise ganz anders aus“, betonte Bund-Geschäftsführer Martin Rode. Bremerhaven verliere seit mindestens zwei Jahren nicht nur Marktanteile, sondern habe mit Firmenschließungen und Arbeitsplatzverlusten zu kämpfen. Der Senat zeigte sich diese Woche zuversichtlich, dass der Planfeststellungsbeschluss vor Gericht Bestand haben wird.

dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Schrecksekunde: Lampater und das Vogel-Feeling

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Mordkommission ermittelt: Frau nach Ehestreit gestorben 

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Kommentare