Catch-Legende stirbt vor seinem letzten Kampf

Nachruf: Fans trauern um Eddy Steinblock

+
Eddy Steinblock ist im Alter von 61 Jahren gestorben.

Bremen - Von Jörg Esser. Die Nachricht ist ein Schock. Sie trifft die Catch-Fans (und nicht nur die) mit voller Wucht ins Mark. Ein Schlag aus dem Nichts: Eddy Steinblock ist tot.

Die Bremer Catch-Legende ist in der Nacht zu Donnerstag im Alter von 61 Jahren gestorben. Das teilte der Verband „European Professional Wrestling“ (EPW) mit. Zu den Hintergründen seines Todes ist bislang nichts bekannt. „Wir sind zutiefst bestürzt und können es gar nicht in Worte fassen. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir aktuell keine Nachfragen beantworten werden“, heißt es in der Nachricht. Eddy Steinblock hat gegen alle Großen der Szene gerungen. Er hat „Tausende von Kämpfen“ bestritten, war in Bremen in der Catch-Ära unter Nico Selenkowitsch und dem vor wenigen Wochen gestorbenen Österreicher „Big“ Otto Wanz als Lokalmatador immer einer der Publikumslieblinge, war in Wien eine Zeit lang als „Piefke“ der „Oberbuhmann“. Und er hat in seiner Ringerkarriere viel eingesteckt. 

Mit einem „Wow“ hat er vor gut einer Woche im Gespräch mit unserer Redaktion auf die Frage nach seinen Verletzungen reagiert. Und dann seine „Krankenakte“ aufgeschlagen – vier Monate Gipsbett, sechseinhalb Monate Rollstuhl. Und so weiter. Steinblock ist auch offiziell eine „Wrestling-Legende“. Seit dem 9. Mai 2009 ist er mit diesem Ehrentitel in der „Hall of Fame“ notiert. „The Big German“, der seit Jahren in Wilstedt lebte, wollte kommenden am Freitag im „Aladin“ gegen „The Vampire Warrior“ Grangel aus Florida kämpfen, seine fünf Weltmeistergürtel verteidigen – ein letztes Mal, um dann aus dem Ring zu steigen. Als Held womöglich, als Champion. Dazu kommt es nicht mehr. Es gibt kein Happy End. Das Leben hat Eddy aus dem Ring geschmissen. Ganz brutal. Eddy Steinblock lebt in den Herzen seiner Fans weiter – als Champion, als Weltmeister, als harter Typ mit weicher Schale. So long, Eddy. Die für Freitag, 10. November, im „Aladin“ geplante Catchveranstaltung „The Final Chapter“ fällt aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Migranten aus Mittelamerika setzen Marsch Richtung USA fort

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Premierministerin May: Brexit-Deal fast fertig

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Riad im Fall Khashoggi unter Druck: "Brutal geplanter Mord"

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Biogas-Anlage fängt während Bauarbeiten Feuer

Meistgelesene Artikel

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

„Volks-Rock‘n‘Roller“ Andreas Gabalier begeistert 10.000 Fans in der Stadthalle

Zu Fall gebracht: Unbekannte spannen Seil und wollen Radfahrer ausrauben

Zu Fall gebracht: Unbekannte spannen Seil und wollen Radfahrer ausrauben

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

„Jacobs“-Schriftzug kehrt auf alten Röstturm zurück

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Einsatz am Gleis: Streckensperrung zwischen Bremen und Osterholz-Scharmbeck

Kommentare