Tat an Himmelfahrt in Arbergen

Polizei sucht Vergewaltiger mit Phantombild

+
Das Phantombild des Täters.

Bremen - Am Himmelfahrtstag wurde eine 23-jährige Frau auf dem Hinterhof eines Sportvereins in der Arberger Heerstraße vergewaltigt. Nun fahnden die Bremer Polizei und die Staatsanwaltschaft mit einem Phantombild nach dem Täter.

Der Mann hatte die junge Frau in einem in der Nähe gelegenen Ausflugslokal angesprochen. Seine eindeutigen Angebote lehnte sie entschieden ab, teilt die Polizei mit. Als die 23-Jährige sich auf den Heimweg machte, fing der Täter sie ab und vergewaltigte sie auf dem Hinterhof einer Sportstätte.

Nun liegt ein Phantombild vor, mit dem die Staatsanwaltschaft und die Polizei nach dem Täter fahnden. Der Mann ist etwa 21 bis 24 Jahre alt, hat kurze dunkelblonde Haare, ist circa 1,75 bis 1,78 Meter groß, schlank, durchtrainiert und bartlos. Er trug eine Brille mit schmalen Gläsern. Er war mit einer schwarzen Blousonjacke unbekannter Marke, dunklen Jeans und einem Shirt der Marke „Dolce & Gabbana“ bekleidet.

Die Polizei fragt: Wer hat diesen Mann am Himmelfahrtstag im oder in der Umgebung des Lokals in der Arberger Heerstraße gesehen? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Bremer Polizei unter der Telefonnummer 0421/3623888.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Fall Khashoggi: Zeitung nennt angeblichen Hauptverdächtigen

Fall Khashoggi: Zeitung nennt angeblichen Hauptverdächtigen

Der weiße Stiefel ist wieder im Kommen

Der weiße Stiefel ist wieder im Kommen

Drogenbeauftragte warnt vor Rauchen und Alkohol

Drogenbeauftragte warnt vor Rauchen und Alkohol

Meistgelesene Artikel

Der Rotor ist was für alle, die kein Mitleid kennen

Der Rotor ist was für alle, die kein Mitleid kennen

Leiche in Gröpelingen identifiziert

Leiche in Gröpelingen identifiziert

Leiche in Gröpelingen gefunden

Leiche in Gröpelingen gefunden

Lkw-Kollision in Woltmershausen: 400 Liter Diesel laufen aus

Lkw-Kollision in Woltmershausen: 400 Liter Diesel laufen aus

Kommentare