Nach Unfall mit Kleinflugzeug

Flughafen Bremen wieder geöffnet

+
Das Kleinflugzeug.

Bremen - Nach einem Unfall mit einem privaten Kleinflugzeug am Sonntag wurde der Betrieb am Bremer Flughafen wieder aufgenommen. Das Flugzeug kam beim Anflug von der Start- und Landebahn ab und 15 Meter entfernt von der Runway im Gras zum Stehen.

Die drei Besatzungsmitglieder blieben unverletzt, Passagiere befanden sich nicht an Bord. Die Start- und Landebahn wurde am Sonntag ab 18.30 Uhr für ankommende und abfliegende Flugzeuge gesperrt, teilt der Flughafen Bremen mit. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung aus Braunschweig hat die Untersuchung aufgenommen. Am Sonntagabend  fielen fünf Flüge aus und sechs ankommende Flüge wurden nach Hamburg oder Hannover umgeleitet. 

Das Notfall-Team des Flughafens war vor Ort und hat Fluggäste und auch Abholer über den aktuellen Stand informiert. Die Bergung des Kleinflugzeuges war um 1.17 Uhr beendet und die Start- und Landebahn wieder freigegeben. Am Montagmorgen kam es noch zu leichten Verspätungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Kommentare