Im Bremer Bahnhof 

Nach Tritt gegen Kopf: Polizei sucht weiteres Opfer

Bremen - Nach der Attacke eines 32- jähriger Mann auf eine Passantin am Bremer Hauptbahnhof hat die Polizei anhand der Videoauswertung eine weitere Tat des Angreifers festgestellt. Das teilt die Polizei am Dienstag mit. 

Die Aufnahmen zeigen den 32-Jährige aus dem Landkreis Trier-Saarburg, wie er am vergangenen Donnerstag gegen 10.42 Uhr vor dem Treppenaufgang zum Gleis 9/10 einem bislang unbekannten Mann von hinten eine Jacke über den Kopf zieht, ihn dann zu Boden reißt und mehrfach auf ihn einschlägt und eintritt. 

Am selben Tag hatte der 32-Jährige eine 39-jährige Frau bis auf den Bahnsteig zum Gleis 3 verfolgt undihr plötzlich gegen den Kopf getreten. Das Opfer hatte keine erkennbaren Verletzungen, wurde aber vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Der Mann flüchtete anschließend, konnte jedoch in der Bahnhofspassage von Bundespolizisten festgenommen werden. Er leistete heftigen Widerstand. 

Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet das bislang unbekannte Opfer sowie Zeugen der beiden Übergriffe um Mithilfe bei der Aufklärung.

Personen, die Angaben zu den beiden Straftaten machen können, werden gebeten sich unter Telefon 0421/162995 zu melden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

„Handwerksshow“ mit Ex-„Bachelor“ Jan Kralitschka im Weserpark

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

„Genussland“ veranstaltet Gastronomie-Tage

„Genussland“ veranstaltet Gastronomie-Tage

Kommentare