Nach Rangelei: 37-Jähriger niedergeschossen

Bremen-Gröpelingen - Bei der Auseinandersetzung zwischen zwei Männer ist in der Nacht zu Dienstag ein 37-Jähriger schwer verletzt worden. Sein gegenüber hatte plötzlich eine Schusswaffe gezogen.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der 36 Jahre alte Angreifer nach einer Rangelei in Gröpelingen eine Waffe gezogen und auf sein Opfer geschossen. Der 37-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter wurde durch eine sofort eingeleitete Fahndung festgenommen. Derzeit gehe man davon aus, dass der Mann an einer psychischen Erkrankung stand und der 37-Jährige nur zufällig das Opfer wurde. Eine Vorbeziehung zwischen beiden habe nicht bestanden, so die Polizei. Der Täterwurde dem sozialpsychiatrischen Dienst zur Begutachtung vorgestellt. Ein Haftbefehl zur Unterbringung wurde beantragt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz
Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt

Corona-Regeln Bremerhaven: Warnstufe 2 und 2G-Regel auf dem Weihnachtsmarkt
Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Bremen wechselt in den Lockdown für Ungeimpfte

Kommentare