Lebensgefährliche Stichverletzungen

Nach Mordversuch: Polizei Bremen nimmt 21-jährigen Tatverdächtigen fest

Der Arm eines Polizeibeamten mit dem Bremer Schlüssel.
+
Spezialkräfte der Polizei in Bremen nahmen am Donnerstag einen Tatverdächtigen fest. Der 21-Jährige soll versucht haben, einen 28-Jährigen zu töten. (Symbolbild)

Nach einem Mordversuch in Bremen hat die Polizei am Donnerstag einen 21-Jährigen festgenommen. Er soll mehrfach auf sein 28-jähriges Opfer eingestochen haben

Bremen – Nach einem Mordversuch am Dienstagabend, 7. September 2021, in Bremen-Mitte haben Spezialkräfte der Bremer Polizei am Donnerstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Wie die Beamten mitteilen, steht der 21-Jährige im dringenden Tatverdacht, einen 28-Jährigen mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen zugefügt zu haben.

Stadt im Land Bremen:Bremen
Fläche:325,56 Quadratkilometer
Einwohner:566.573 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:0421
Bürgermeister:Andreas Bovenschulte (SPD)

Den Angaben zufolge soll sich die Tat am Dienstagabend gegen 22:30 Uhr im Viertel abgespielt haben. Die beiden Männer hatten sich auf dem Spielplatz an der Vasmerstraße getroffen, um dort ein privates Problem aus der Welt zu schaffen.

Polizei Bremen fasst 21-jährigen nach Tötungsversuch: Geschlagen und mehrfach mit Messer zugestochen

Doch anscheinend eskalierte zu einem Punkt die Situation. Laut dem Polizeibericht soll der jetzt Festgenommene den 28-Jährigen plötzlich geschlagen und schließlich mit einem Messer mehrfach auf ihn eingestochen haben.

Das Opfer konnte sich jedoch dem Angriff wieder entziehen und flüchtete in Richtung Hauptbahnhof. Wie die Polizei berichtet, hat der 28-Jährige erst dort einen Rettungswagen alarmiert. Im Krankenhaus musste der Mann notoperiert werden.

Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission dauern zurzeit noch an. Um mehr Licht ins Dunkle zu bringen, sucht die Polizei auch nach Zeugen und fragt, wer den Streit zwischen den Männern auf dem Spielplatz an der Vasmerstraße im Viertel gesehen haben könnte. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/362 3888 entgegen.

Unterdessen hat das Landgericht Lüneburg am Donnerstag einen 19-Jährigen zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Der junge Mann hatte im Januar dieses Jahres seine Freundin auf einem Parkplatz mit einem Messer getötet. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven

Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven

Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven
Bremen: Feuer im Hochhaus – Großeinsatz der Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Bremen: Feuer im Hochhaus – Großeinsatz der Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Bremen: Feuer im Hochhaus – Großeinsatz der Feuerwehr verhindert Schlimmeres
Erst niedergeschlagen, dann reuig: Polizei Bremen schnappt Schlägerduo

Erst niedergeschlagen, dann reuig: Polizei Bremen schnappt Schlägerduo

Erst niedergeschlagen, dann reuig: Polizei Bremen schnappt Schlägerduo
Koks, Pillen und Chrystal-Meth: Bremer Zoll beschlagnahmt 20 Kilogramm Drogen

Koks, Pillen und Chrystal-Meth: Bremer Zoll beschlagnahmt 20 Kilogramm Drogen

Koks, Pillen und Chrystal-Meth: Bremer Zoll beschlagnahmt 20 Kilogramm Drogen

Kommentare