Nach drei Taten

Polizei fasst Räuber in Vegesack

Bremen - Nach mehreren Raubüberfällen in den vergangenen Wochen in Bremen-Vegesack konnte die Bremer Polizei den mutmaßlichen Täter am Donnerstag festnehmen.

Im September wurden an der Hammersbecker Straße zwei Discounter und eine Tankstelle überfallen. Beim letzten Raub Anfang der Woche, konnte die Überwachungskamera des Geschäftes ein gutes Foto von dem Täter liefern. 

Beamte des Zivilen Ermittlungsdienstes identifizierten darauf einen 22 Jahre alten Mann, der ihnen durch vorangegangene Straftaten bekannt war. Die Einsatzkräfte fahndeten nach dem 22-Jährigen, entdeckten den Verdächtigen am späten Donnerstagnachmittag erneut in der Hammersbecker Straße und nahmen ihn fest. 

Hausdurchsuchung erfolgreich

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Ermittler diverse Beweismittel, die darauf schließen ließen, dass er alle drei Raube verübte. Die intensiven Ermittlungen, auch bezüglich eventuell weiterer verübten Überfälle, sowie die Haftprüfung durch die Staatsanwaltschaft, dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Kommentare