Nach Kontrolle

Shisha-Bar wegen baulicher Mängel dichtgemacht 

Bremen - Die Polizei Bremen hat gemeinsam mit weiteren Behördenvertretern am Samstagabend zwei Shisha-Bars in der Bremer Innenstadt kontrolliert. Es wurden diverse bauordnungsrechtliche Verstöße festgestellt. Im Philosophenweg sprach das Bauordnungsamt ein Nutzungsverbot aus.

Wie die Beamten mitteilen, startete die behördenübergreifende Kontrollmaßnahme von Polizei Bremen, Bauordnungsamt, Feuerwehr, Zoll und dem Bezirksschornsteinfeger um 19 Uhr. Zunächst kontrollierten Einsatzkräfte eine Shisha-Bar im Breitenweg. Hier wurden unter anderem bauordnungsrechtliche Verstöße festgestellt, wie zum Beispiel eine fehlende Brandtür, fehlende Feuerlöscher, Be- und Entlüftungsmängel sowie eine verriegelte und zugestellte Notausgangstür. Dem Betreiber wurden Fristen zur Beseitigung der Mängel gesetzt. Der Zoll und die Polizei stießen jeweils auf einen Verstoß gegen das Tabakerzeugnisgesetz und einen nicht ordnungsgemäß angemeldeten Angestellten.

Im Anschluss erfolgte eine zweite Kontrolle im Philosophenweg. Aufgrund von massiven baurechtlichen Beanstandungen, wie beispielsweise das Betreiben eines Ofens ohne Schornstein, Überschreitung der vorhandenen Sitzplatzanzahl oder das Fehlen eines zweiten Rettungsweges, sprach das Bauordnungsamt gegenüber dem vor Ort anwesenden Betreiber ein Nutzungsverbot aus. Auch hier wurden durch Zoll und Polizei Verstöße gegen das Tabakerzeugnisgesetz festgestellt.

Reges Treiben trotz Verbot 

Keine 24 Stunden später beobachteten Polizisten wieder reges Treiben in der Bar, sodass eine erneute Begehung durchgeführt wurde. Im Lokal befanden sich bis zu 20 Personen, die angaben mit Aufräumarbeiten beschäftigt zu sein. Nach Abschluss der Maßnahmen verschloss die Polizei die Lokalität und stellte den Schlüssel sicher.

Die Polizei Bremen führt regelmäßig behördenübergreifend Schwerpunktkontrollen durch. Alle Beteiligten kündigen an, dies auch in Zukunft weiter tun zu wollen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Hundebiss ins Gesicht: Postbotin in Bremen schwer verletzt

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Polizeihund Brisko verängstigt Einbrecher so sehr, dass er um Hilfe schreit

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.